Header Ads

Gia Koka präsentiert "ASAP" feat. Danny Seth

Gia Koka präsentiert "ASAP" feat. Danny Seth
"Ich verbinde mich mit den wahnsinnigen und rohen Leuten in der Musikindustrie. Wie Kurt Cobain, Amy Winehouse, Post Malone ... alle leidenschaftlich und unzensiert wie ich" Wenn man versucht Gia Koka zu beschreiben, fallen zwei Worte ein: Brutal ehrlich. Einer der größten Einflüsse auf ihre Kunst war der frühe Tod ihres jüngeren Bruders, eine schmerzhafte und lebensverändernde Erfahrung, die zu ihrer bewussten Entscheidung führte, jeden Tag so zu leben als wäre es ihr letzter. Gia singt Lieder über Enttäuschung, Leiden, Liebe und Lust.

Sie ist eine starke Frau; das Leben hat sie schon viele Lektionen gelehrt. Wie Frauen sein sollen, wie sie aussehen sollen, wie sie sich benehmen sollen - es ist ihr egal. Es ist besser, aufrecht durch‘s Leben zu gehen, als das wahre Selbst zu verbergen, das ist ihr Mantra. Nonkonformismus als kreative Supermacht. Gegen den Strom, aus Prinzip. Dazu gehört auch das Brechen von Stereotypen. Ihr Programm ist klar - weibliche Selbstermächtigung, und Menschen zum Tanzen und zum Nachdenken zu bringen - und dieses wird in der Zukunft durch Tracks wie das chillige, psychedelische "Trippin", die entspannte Anti-Party-Hymne "MIA" und die aktuell kommende Debütsingle, das sexy & kochende "ASAP (feat. Danny Seth)" geliefert.

No comments