Header Ads

Lana Del Rey veröffentlicht am Freitag viertes Album "Lust for Life"


Lana Del Rey veröffentlicht am Freitag viertes Album "Lust for Life"
Fünf Jahre ist es her, dass Lana Del Rey mit ihrem selbstgedrehten Clip zu „Video Games“ bei YouTube ordentlich Staub aufwirbelte. Innerhalb eines Monats erzielte die Sängerin mit dem morbiden Charme und dem ausgefeilten Vintage-Look mehr als eine Million Klicks und avancierte samt ihres Retro-Pops zum Internet-Star. „Video Games“ wurde ein internationaler Hit, der auf Platz eins der deutschen Charts schoss und sich weltweit fast zwei Millionen Mal verkaufte.

Das dazugehörige Albumdebüt „Born To Die“ ging 2012 erwartungsgemäß ebenfalls durch die Decke: Platz eins unter anderem in Deutschland, Großbritannien und Österreich. Dies war aber nur der Anfang von Lana Del Reys Erfolgsgeschichte. Mit den beiden Nachfolgern „Ultraviolence“ (2014) und „Honeymoon“ (2015) bewies die inzwischen 32-Jährige eindrucksvoll, dass sie alles andere als eine musikalische Eintagsfliege ist.

Auch „Lust for Life“ legt davon erneut Zeugnis ab. Für ihren neuesten Longplayer konnte die New Yorkerin illustre Feature-Gäste wie A$AP Rocky,  Playboi Carti, Sean Lennon, The Weeknd und Fleetwood Mac’s Stevie Nicks gewinnen.

Hier kann man sich das Video zum Titelsong feat. The Weeknd ansehen

Der Sound des Albums ist gewohnt zeitgemäß und retro. Inhaltlich bestreitet die Musikerin jedoch neue Pfade: zwar thematisieren immer noch einige Songs des Albums die bekannten Liebeskummer-Sujets, auf „Lust for Life“ setzt sich Lana jedoch auch mit der Veränderung des politischen Klimas auseinander und findet gesellschaftskritische Worte.

No comments