Header Ads

Desiigner veröffentlicht neue Tracks im Dreierpack: "Up", "Thank God I Got It" und "Holy Ghost"

Desiigner veröffentlicht neue Tracks im Dreierpack: "Up", "Thank God I Got It" und "Holy Ghost"

The FADER, Hotnewhiphop.com & Co. bejubelten bereits die Tatsache, dass Desiigner die Wartezeit aufs erste Album mit gleich drei neuen Tracks verkürzt: Neben der brandneuen Single „Up“, auf der auch Juicy J zu hören ist (zugleich verantwortlich für die Produktion), legte der Rap-Überflieger aus Brooklyn mit „Thank God I Got It“ ein weiteres neues Stück vor und machte obendrein den bereits via Soundcloud veröffentlichten Track „Holy Ghost“ nun auch kommerziell verfügbar. Zuletzt hatte er im Februar den Track „Outlet“ veröffentlicht.

„Up“ darf dabei als Mission Statement und Motto des MCs gelten – denn aufwärts, up, geht’s seit Monaten für ihn: Aktuell unterwegs auf seiner allerersten Headliner-Tournee durch Nordamerika, klingen seine Autotune-Zeilen so luftig wie das Arrangement von Juicy J – ein Gesamtpaket, das ganz klar Desiigners Handschrift trägt. „Thank God I Got It“ kommt mit wilden Beats und Rapid-Fire-Vocals: Ein „boisterous street cut“, wie hnhh es formulierte. Und auch „Holy Ghost“ hat bereits etliche Fans erreicht: Der schon vor wenigen Tagen via Soundcloud veröffentlichte Track verzeichnet dort bereits rund 1,7 Mio Plays. Desiigner wird dieses Jahr sein mit Spannung erwartetes „Life of Desiigner“-Album veröffentlichen.

Klanglich knüpft der 19-Jährige mit den drei neuen Tracks, die seit letzter Woche auch außerhalb der USA erhältlich sind, ganz klar an seinen „Panda“-Megahit von 2016 an. Der Song hatte sich im letzten Sommer dermaßen rasant ausgebreitet, dass schließlich sogar die US-Vogue-Macher ihn zusammen mit dem Model Andreea Diaconu durch die Straßen der Metropole schickten für einen Fashion-Clip.

Dank „Panda“ und des gefeierten „New English“-Mixtapes galt Desiigner, der seit gut einem Jahr bei G.O.O.D. Music unter Vertrag ist, schon im Sommer 2016 als der Hip-Hop-Newcomer des Jahres. Der als Sidney Royel Selby III in Bed-Stuy/Brookklyn geborene Rapper hatte schon 2014 erste Tracks aufgenommen und mit „Panda“ schließlich den „go-to breakout rap song of 2016“ gelandet (laut XXL). Auch hierzulande ging die Sensations-Single auf Platz 6 der deutschen Spotify-Charts, Top-20 bei iTunes Deutschland sowie auf Platz 13 in den regulären deutschen Charts. Am Jahresende tauchte „Panda“ obendrein in den Top-40 der deutschen Jahrescharts auf.

http://www.universal-music.de/desiigner/home

No comments