Header Ads

Musik News Deutschland 3. Februar 2017

Ed Sheeran ist mit seinen Anfang des Jahres veröffentlichten Singles “Shape Of You” und “Castle On The Hill” weiterhin auf Rekordjagd! Beide thronen in zahlreichen Ländern nach wie vor auf Platz #1 und #2 der Charts und generierten insgesamt bereits über 560 Millionen Streams. Vergangene Woche veröffentlichte der Brite das offizielle Musikvideo zu “Castle On The Hill” (derzeit über 25 Mio. Views) und legt nun mit dem sensationellen Clip zu “Shape Of You” nach. Der neue Clip - der innerhalb von 24 Stunden satte 11,5 Mio. Views erzielte - zeigt Ed bei den Vorbereitungen zu einem großen Boxkampf. Ganz nebenbei entflammt eine Romanze zwischen ihm und seiner Trainerin, die plötzlich eine wahnwitzige Wendung nimmt. Kurz nach seiner bevorstehenden Album-Veröffentlichung am 03.03. spielt Ed Sheeran fünf Konzerte in München, Mannheim, Köln, Hamburg und Berlin.

Label

AKTUELLES

Image Label

UDO LINDENBERG

“Einer muss den Job ja machen”, sagt sich Udo Lindenberg, der kürzlich für sein 2016er Nummer-1-Album “Stärker als die Zeit” mit Doppelplatin bedacht wurde. Nun kehrt der Rocker mit einer neugemischten Version seiner gleichnamigen Single zurück.
“Einer muss den Job ja machen” ist ein erdiger Rocksong mit Turbosound, der mit packendem Gitarrenriff, breitbeinigem Schlagzeug-Beat und Udos unverwechselbarem Gesang auftrumpft – ein Text, direkt aus dem Leben: “Und wenn es auch manchmal tierisch hart ist, wenn sonst keiner am Start ist (…) einer lässt es richtig krachen”.
“Stärker als die Zeit” ist ein weiterer, bedeutender Meilenstein in Udos unvergleichlicher Karriere. Von Anfang Mai bis Ende Juni diesen Jahres bringt er mit seinem Panik-Orchester wieder live die Hallen zum Beben.


Label
Image Label

MAJOR LAZER

Die internationalen Superstars um Diplo, Jillionaire und Walshy Fire starten mit Vollgas ins neue Jahr und präsentieren ihren neuesten Floorfiller “Run Up” mit Features von Partynextdoor & Nicki Minaj. “Bei Major Lazer geht es vor allem darum, die Party größer und die Welt dadurch kleiner zu machen”, betont Walshy Fire.
“Nicki und Party trafen auf Anhieb den klassischen Major Lazer-Ton und halfen uns, diesen perfekten Partytrack in die Welt zu setzen”, so Diplo. “Run Up” folgt auf ihren 2016er Smash-Hit “Cold Water”, der in 68 Ländern Platz #1 bei iTunes eroberte.
Kürzlich feierte zudem die bandeigene Dokumentation “Give Me Future” im Rahmen des Sundance Festivals Premiere. Aufgezeichnet im Zuge ihrer geschichtsträchtigen Show im kubanischen Havanna, soll der Film noch in diesem Jahr offiziell erscheinen.


Label
Image Label

MISSY ELLIOTT

Missy is back! In Folge ihres großen Comebacks 2016 mit “WTF (Where They From) feat. Pharrell Williams” sowie der pünktlich zum Super Bowl veröffentlichten Single “Pep Rally”, läutet Missy Elliott das Jahr 2017 mit einem brandneuen Track ein.
“I’m Better” heißt die beeindruckende Produktion von Lamb (u.a. Beyoncé, SWV, Monica), der auch einen Rap-Part dazu beisteuert. Ebenso großartig ist das dazugehörige, visuelle Meisterwerk, das die Handschrift von Missy Elliotts langjährigem Weggefährten trägt, dem Grammy-Gewinner Dave Meyers (“Lose Control”, “Work It”, “We Run This”).
Hier gibt es das offizielle Musikvideo zu “I’m Better (feat. Lamb)” zu sehen, in dem Missy in Sachen Swag, Styling, Choreographie und Bühnenbild auf einem wahrlich unglaublichen Trap-Beat alle Register zieht.


Label
Image Label

HUNTAR

Der englische Newcomer Huntar gehört jetzt schon zu den höchstgehandelten Künstlern des Jahres. Der meinungsführende US-Musikblog Pigeons and Planes bezeichnete den 23-Jährigen 2016 schon als “einen, den man auf dem Schirm haben sollte”.
Mit seinem futuristischen Urban Pop-Sound erspielte sich Huntar bereits über 10 Mio. Streams sowie eine beachtliche Fangemeinde, zu der neben Tastemaker Zane Lowe – der den Track “4AM” in seiner UK-Radiosendung vorstellte – u.a. auch prominente Kollegen wie Ryan Tedder (One Republic), Tinie Tempah oder Carly Rae Jepsen zählen.
Am vergangenen Freitag erschien eine neue Version des Fan-Favorites “4AM” mit Feature des US-Vorzeige-Rappers ILoveMakonnen. Der Song handelt von den Vorzügen des Single-Daseins – hier zu hören.


Label
Image Label

COAST MODERN

Ende letzter Woche veröffentlichte das in L.A. beheimatete Duo Coast Modern seine neueste Single “Comb My Hair”. Vier Songs haben Luke Atlas und Coleman Trapp bereits mit der Welt geteilt und damit zweimal Platz #1, einmal Platz #2 und einmal Platz #3 in den Hype Machine-Charts eingenommen.
Ihr vorwärtsgewandter Alternative-Pop, geleitet vom furchtlosen Ethos des modernen Hiphops, ist erfrischend unbefangen. “If Animal Collective were an upbeat alt-J, they’d be Coast Modern”, befand der beliebte US-Blog Consequence Of Sound.
“Comb My Hair” ist der erste Vorbote zu dem Album, an dem die Jungs derzeit arbeiten. Hier gibt es den psychedelisch anmutenden Visualizer zu dem Song zu sehen.


Label
Image Label

GÉRARD DEPARDIEU

1997 verstarb die unvergleichliche französische Chanson-Sängerin und Komponistin Monique Andrée Serf, die seit 1960 unter dem schlichten Namen Barbara auch über die Grenzen Frankreichs hinaus große Erfolge feierte. Zu ihren größten Verehrern gehört zweifellos der mehrfach preisgekrönte Filmstar Gérard Depardieu.
Dieser machte nie ein Geheimnis aus seiner Leidenschaft für ihre Kunst und stand bereits 1986 mit der “Dame en noir” im Musical “Lily Passion” gemeinsam auf der Bühne.
Am 10.02. bringt Gérard Depardieu unter Regie des Pianisten, Arrangeurs und Dirigenten Gérard Daguerre – der Barbara 17 Jahre lang musikalisch begleitete – ein Album mit 14 Interpretationen ihrer Songs heraus und wird diese vom 09. bis zum 18.02. im Pariser Bouffe du Nord live aufführen. Hier ein Vorgeschmack.


Label
Image Label

PAUL WELLER

“Jawbone” heißt die halbautobiographische Geschichte des ehemaligen Jugend-Box-Champions Jimmy McCabe, der sich nach mehreren Schicksalsschlägen schließlich an den Boxclub seiner Kindheit wendet.
Ebenso bemerkenswert ist der Soundtrack zum Film, für den Paul Weller zum ersten Mal in seiner langen Karriere die komplette Filmmusik aufnahm. Ausschlaggebend dafür war Hauptdarsteller, Autor und Co-Produzent des Films Johnny Harris, der Paul Weller auf gut Glück kontaktierte.
“Paul hat mir ständig neue Ideen, Demos oder Aufnahmen geschickt. Und das Einzigartige und Schöne an seiner Vorgehensweise war, dass Pauls neue Kompositionen mich inspirierten und die Geschichte beeinflusst haben, noch während ich sie schrieb”, so Harris. “Jawbone” erscheint am 17.03. im UK, der Soundtrack am 10.03. über Parlophone.


Label
Label

TOUR DER WOCHE

Image Label
Image Label
Im vergangenen Herbst brachten Frida Gold im Rahmen ihrer ausgedehnten Deutschland-Tour ihr jüngstes Album “ALINA” auf die Bühne. Gespannt hatten Fans dem neuen Album entgegengefiebert und wurden mit ehrlichen, herzergreifenden Titeln wie “Wir sind Zuhaus” oder “Langsam” belohnt – erstklassige Popsongs, die Frontfrau Alina mit ihrer einzigartig samtigen Stimme veredelt.
Nun verkündete das Duo für den kommenden April vier Akustik-Shows in besonderen Locations. So bringen Andi und Alina die Songs zurück an ihren musikalischen Ursprung, nämlich an die Gitarre und ans Klavier.
Die beiden freuen sich auf eine erneut innige Zusammenkunft mit ihren Fans: “Diese Momente (auf unserer letzten Tour) haben wir besonders geliebt. Wir wollen daran anknüpfen, und diese Nähe nochmal aufgreifen und Abend für Abend intensivieren”.
17.04. Berlin, Heimathafen
18.04. Hamburg, Gruenspan
25.04. Bochum, Christuskirche
26.04. Köln, Kulturkirche
Image Label Image Label Image Label Image Label Image Label

Label
Image Label
Image Label

Bei dem grauen Wetter kann man eine paar Tracks gebrauchen, die für gute Laune sorgen. Den Instant Mood Booster Nr. 1 findest du bei Topsify mit neuen Tracks von Ed Sheeran, Bebe Rexha, Robin Schulz und vielen mehr!

Label

No comments