Header Ads

Musik News Deutschland 10. Februar 2017

Gute Laune und vor allem gute Musik braucht das Herz im grauen Februar. Und dafür sorgt in dieser Woche Mr. “Cash Machine”, alias D.R.A.M., der kürzlich im Rahmen des NPR Live-Formats ‘Tiny Desk’ fünf Tracks aus seinem Doppelplatin-Debütalbum “Big Baby D.R.A.M.” performte und dabei vielen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zauberte – ein Must-Watch! Auch D.R.A.M. selbst hat derzeit gut lachen, denn sein Song “Broccoli (feat. Lil Yachty)” ist aktuell für einen GRAMMY nominiert.

Label

AKTUELLES

Image Label

ROBIN SCHULZ

Ende letzten Jahres zauberten die beiden Rekord-Producer Robin Schulz und David Guetta eine absolute Highlight-Kollaboration aus dem Hut und präsentierten ihre gemeinsame Single “Shed A Light” mit Feature des kalifornischen Electro-Trios Cheat Codes.
“Shed A Light” ist eine Dance-Pop-Ballade, die sich mit allen Wassern gewaschen hat, die perfekte Chemie zwischen zwei der bislang erfolgreichsten Künstler des Jahrhunderts offenbart und, ohne lang zu fackeln, ein wahres Feuerwerk der Emotion entfacht.
Allein das Lyric-Video generierte bereits knapp 20 Mio. YouTube-Views. Nun erscheint das offizielle Musikvideo zur Single – hier zu sehen.


Label
Image Label

ANNE-MARIE

Die britische Pop-Sensation bleibt auf Erfolgskurs: 250 Mio. Streams, 100 Mio. Video-Views sowie über 3 Mio. verkaufte Singles. Und das war erst der Anfang. Aktuell ist sie die am meisten nominierte Künstlerin bei den diesjährigen Brit Awards mit vier Nominierungen, davon zweimal für ihre “Rockabye”-Kollabo mit Clean Bandit und Sean Paul.
Diesen Freitag startet Anne-Marie mit ihrer neuesten, eingängigen Single “Ciao Adios” ins neue Jahr und beweist erneut ein untrügliches Gespür für die falschen Typen. Doch für solche Spielereien hat sie keine Zeit und verabschiedet sich mit einer Hook, die es in sich hat – hier im Teaser.
Bereits im letzten Jahr ließ Anne-Marie mit ihrer Durchbruchs-Single “Alarm” weltweit aufhorchen. Im Sommer erscheint ihr ungeduldig erwartetes Debütalbum.


Label
Image Label

CREEPER

Die “Best British Newcomer” (Kerrang! Awards) lehren ihrer Konkurrenz das Fürchten, wobei die Dramapunker von der britischen Südküste mit ihrem Gothic-beeinflussten, hochgradig dramatischen Punk tatsächlich in einer ganz eigenen Liga spielen.
Am 24.03. veröffentlichen Creeper nun ihr vielversprechendes Debütalbum “Eternity, In Your Arms”, allem voran ihre aktuelle Single “Hiding With Boys”, die sie kürzlich in einer Akustik-Version beim BBC Radio 1 präsentierten. Das neue Album dreht sich “um Wandel, Alter und Verlust”, verrät Frontmann Will Gould.
Mit dem neuen Album geht es dann auch auf Tour. Im April ist das Sextett hierzulande live zu erleben. Hier die Termine.


Label
Image Label

ED SHEERAN

Der 25-jährige, britische Superstar befindet sich mit seinen beiden aktuellen Singles “Castle On The Hill” und “Shape Of You” weiterhin auf Rekordjagd. Die Vorboten seines am 03.03. erscheinenden Studioalbums „÷“ (‘Divide’) schrieben weltweit Chartgeschichte und brachen sämtliche Streaming-Rekorde.
Nun hat sich das Grammy-nominierte schwedische Hitmaker-Duo Galantis “Shape Of You” angenommen und den Song einem hitverdächtigen Makeover unterzogen, das diesen Freitag erscheint. Ebenso veröffentlicht Ed Sheeran morgen noch die Akustik-Versionen seiner beiden Erfolgssingles.
Hierzulande hat “Shape Of You” bereits Gold-Status. Insgesamt generierten die Videos zu beiden Singles bereits über 420 Mio. YouTube-Views. Die für Ende März angekündigten Deutschland-Konzerte Ed Sheerans waren innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.


Label
Image Label

ERIC CLAPTON

Am 15. März 2007 gab Eric Clapton ein zweistündiges Konzert in San Diego. Auch der 2013 verstorbene JJ Cale betrat im Zuge dessen die Bühne und widmete sich mit Clapton gemeinsam den großen Klassikern ihrer Karrieren – Jahrhundertsongs wie “After Midnight”, “Cocaine” oder “Anywhere The Wind Blows”.
Im September 2016 schon erschien die 2CD-/3Vinyl-/Digital-Version dieses denkwürdigen Konzerts mit hochkarätigen Gästen und Freunden wie Derek Trucks oder Doyle Bramhall II. Am 10.03. erscheint das Ereignis nun auch auf DVD und Blu-Ray mit Extra-Footage, das Clapton und Cale bei den Proben zeigt.
Zurzeit bereitet sich Eric Clapton auf seine Nordamerika-Tour vor, die ihn in diesem Jahr u.a. ins New Yorker Madison Square Garden sowie ins Forum von L.A. führen wird.


Label
Image Label

VANT

Die vierköpfige UK-Formation ist nicht nur eine Band, sie ist ein Schlachtruf: “Jedes Konzert, das wir spielen, ist eine Form von Aktivismus, von Protest. […] Rockmusik ist für mich immer Hand in Hand damit gegangen, eine Haltung einzunehmen”, so Frontmann Mattie Vant.
Gesagt, getan. Lange schon rumorte es um die Nachwuchs-New Wave-Garage-Rocker. Im Sommer 2016 dann markierte ihre Single “Karma Seeker” den Startschuss für ihr nun endlich am 17.02. erscheinendes Debütalbum “Dumb Blood”.
VANT sind nicht gewillt den Mund zu halten und machen das auf ihrem Debüt mit gezielten, politischen Statements deutlich. Zeitgleich veröffentlichen sie ihre brandneue Single “Do You Know Me?”, die es hier im offiziellen Musikvideo zu sehen gibt.

Label

TOUR DER WOCHE

Image Label
Image Label
2012 markierte den Durchbruch der Pop-Newcomer, als ihr Song “No Resolve” vom britischen Traditionssender BBC zur “Single des Jahres” gekürt wurde. Noch im gleichen Jahr begeisterte die vierköpfige Band ihr Publikum auf UK-Festivals wie dem Isle of Wight oder dem O2 Wireless. Hinzu kamen Supportshows für Echosmith, Melanie Martinez oder PVRIS.
Als Alvarez Kings überzeugen die Brüder Simon (Gesang, Gitarre) und Paul Thompson (Bass, Keyboard, Background Vocals), Sean Parkin (Gitarre) und Richard Walker (Schlagzeug) mit ihrem eindrucksvollen Pop-Sound, gespickt mit zeitlosen, analogen Synthie-Klängen und magischen Gitarrenmelodien.
In Folge ihrer überragenden 2015er EP “Fear To Feel”, veröffentlichen die Jungs noch in diesem Jahr ihr Debütalbum, welches sie im April auch hierzulande live präsentieren werden:
21.04. München, Orangehouse
22.04. Hamburg, Molotow Sky Bar
23.04. Berlin, Musik & Frieden (Blaues Zimmer)
25.04. Köln, Artheater
28.04. Wien (AT), Chelsea
Image Label Image Label Image Label Image Label Image Label

No comments