Header Ads

Musik News Deutschland 19. Januar 2017 Teil 1

Neuigkeiten


Mike Oldfield, Mike Oldfield veröffentlicht sein neues Album Return To Ommadawn
Mike Oldfield
Mike Oldfield veröffentlicht sein neues Album "Return To Ommadawn"
Mike Oldfield hat ein neues Album angekündigt: In nur zwölf Monaten schuf der Multi-Instrumentalist „Return To Ommadawn“. Bestehend aus zwei 20-minütigen Instrumental-Parts, begeistert der britische Musiker und Komponist auf seinem neuen Werk einmal mehr durch großes Talent: Alle 22 hörbaren Instrumente hat Mike Oldfield selbst eingespielt.

„Was wollt ihr von mir?“, fragte der Musiker über seinen Facebook-Account. Und die Antwort war deutlich: Es sollte die Rückkehr zu seinen Wurzeln werden: Ein instrumentales Potpourri persönlichster Geschichten. „Die Musik entstand spontan und ist voller Leben. Die Arbeiten an 'Return To Ommadawn' waren wie eine Rückkehr zu mir selbst.“ Auch das mystisch anmutende Album-Artwork spielt mit dem Suchen und Finden.

Eine unkonventionelle Tracklist hat Mike Oldfield schon jetzt veröffentlicht. Zwei Parts á 20 Minuten gibt es auf „Return To Ommadawn“ zu hören. Damit hat Oldfield ein Instrumental-Wunder geschaffen, dessen Zutaten 22 Instrumente und er als Zauberer waren: „Ich bin der einzige Musiker der auf dem Werk zu hören ist.“ Ab dem 20. Januar 2017 gibt es das Spektakel in voller Länge zu hören. 
Charlotte OC, Charlotte OC präsentiert neue Single Darkest Hour ++ Neues Album Careless People erscheint am 31. März
Charlotte OC, Charlotte OC präsentiert neue Single Darkest Hour ++ Neues Album Careless People erscheint am 31. März
Charlotte OC
Charlotte OC präsentiert neue Single "Darkest Hour" ++ Neues Album "Careless People" erscheint am 31. März
Für ihre bisherigen EPs von The FADER, Complex und der britischen Vogue gefeiert, legt Charlotte OC mit „Darkest Hour“ in dieser Woche ihre erste offizielle Single aus dem kommenden Album vor. Schon im Herbst hatte die stimmgewaltige Britin mit dem Track „Blackout“ auch hierzulande für Furore gesorgt. „Darkest Hour“ ist nun der erste offizielle Vorbote ihres kommenden Studioalbums „Careless People“, das am 31. März erscheint.

Das Video zu "Darkest Hour" gibt es hier zu sehen

Neben der brandneuen Single vereint das kommende Album 10 weitere Tracks. Aufgenommen in den legendären Sunset Sound Studios in Hollywood mit ihrem Producer Tim Anderson (u. a. Solange, Halsey), basiert der Albumtitel auf einer Zeile aus Fitzgeralds „Great Gatsby“, die sehr gut die Essenz der LP beschreibt: „Es sind Songs, die davon handeln, wie rücksichtsloses und leichtfertiges Handeln andere Menschen verletzen bzw. ihr Leben beeinflussen kann“, so die Sängerin, die in ihren Texten neben der Liebe auch familiäre Probleme und „die geheimnisvolle Seite Nordenglands“ umkreist. Highlights der kommenden Albums sind neben „Blackout“ und „Darkest Hour“ auch der minimalistische Track „Medicine Man“ und „Running Back To You“.

Aufgewachsen im britischen Blackburn, kam Charlotte O’Connor, wie sie mit vollem Namen heißt, sehr früh mit Joni Mitchell und den Talking Heads in Kontakt, sang auch selbst schon mit fünf und bekam später von ihrem Vater Gitarrenstunden spendiert. Als Teenager entdeckte sie auch Alicia Keys für sich und setzte wenig später bereits auf eigene Singer/Songwriter-Kompositionen, die sie via MySpace ins Netz stellte. Mit 18 Jahren hatte sie ihren ersten Plattenvertrag in der Tasche. Nach einer intensiven Kreativphase in Berlin (wo auch das Berghain als Inspirationsquelle eine zentrale Rolle spielte), veröffentlichte sie ab 2013 drei EPs, deren hypnotisch-minimalistischer Sound postwendend bei The FADER, Complex, SPIN, NYLON, Vice/Noisey, Marie Claire, Vogue UK und diversen anderen Medien viel Lob ernten sollte.
BRIT AWARDS 2017 - Michael Kiwanuka, Emeli Sandé, The 1975 uva. nominiert
Emeli Sandé, BRIT AWARDS 2017 - Michael Kiwanuka, Emeli Sandé, The 1975 uva. nominiert
The 1975, BRIT AWARDS 2017 - Michael Kiwanuka, Emeli Sandé, The 1975 uva. nominiert
Bastille, BRIT AWARDS 2017 - Michael Kiwanuka, Emeli Sandé, The 1975 uva. nominiert
BRIT AWARDS 2017 - Michael Kiwanuka, Emeli Sandé, The 1975 uva. nominiert
Am 22. Februar sind wieder alle Augen auf London gerichtet. Dann werden die BRIT Awards 2017 in der O2 Arena in London vergeben. Jetzt stehen die Nominierungen fest und es gibt die ersten bestätigten Live-Acts des Abends. Dazu gehören The 1975 und Emeli Sandé. Beide sind auch nominiert und können sich u.a. in den Kategorien "Best Female Solo Artist (Emeli Sandé) und "Album of The Year" (The 1975) Hoffnung auf den wichtigsten britischen Musikpreis machen. Ebenso im Rennen - und das in gleich zwei Kategorien ist Michael Kiwanuka, der mit seinem Album "Love & Hate" auch hierzulande das Publikum begeistert.

Folgende Universal-Künstler dürfen auf eine begehrte Trophäe hoffen:

BRITISH MALE SOLO ARTIST
Michael Kiwanuka

BRITISH FEMALE SOLO ARTIST
Ellie Goulding
Emeli Sandé

BRITISH GROUP
Bastille

BRITISH SINGLE
Jonas Blue & Dakota – ‘Fast Car’

MASTERCARD BRITISH ALBUM OF THE YEAR
The 1975 – ‘I Like It When You Sleep, For You Are Beautiful Yet So Unaware Of It’
Michael Kiwanuka – ‘Love & Hate’

BRITISH ARTIST VIDEO OF THE YEAR
Jonas Blue & Dakota – ‘Fast Car’

INTERNATIONAL MALE SOLO ARTIST
Drake
The Weeknd

INTERNATIONAL FEMALE SOLO ARTIST
Rihanna

INTERNATIONAL GROUP
Drake & Future
Dean Lewis, Dean Lewis - Der australische Newcomer startet mit Waves durch ++ Am 25. Februar live in Berlin
Dean Lewis, Dean Lewis - Der australische Newcomer startet mit Waves durch ++ Am 25. Februar live in Berlin
Dean Lewis
Dean Lewis - Der australische Newcomer startet mit "Waves" durch ++ Am 25. Februar live in Berlin
Seit seiner Entdeckung im Jahr 2015 hat Dean Lewis aus Sydney mehr als 100 Songs geschrieben, unter anderem auch seine offizielle Debütsingle „Waves“, mit der er aktuell beachtliche Erfolge feiert. Erste Eigenkompositionen verfasste Dean Lewis zwar schon, als er gerade mal seine ersten drei Akkorde gelernt hatte, aber wirklich auf der Bühne ankommen sollte er doch erst sehr viel später: „Ich war schließlich nie so das Cool Kid in der Schule“, berichtet er. „Ich war schon irgendwie selbstbewusst, was zum Beispiel Dinge wie Sport oder die Schule selbst anging, aber ich hätte nie gedacht, dass ich irgendwann einmal vor Leuten Songs spielen und singen würde.“

Gerade in den letzten Monaten hat Dean Lewis besonders in Deutschland neue Fans gewonnen. Vor allem auf der Australien-Tour mit Indie-Star Lisa Mitchell waren alle Augen auf Lewis gerichtet. Letzte Woche erschien das exklusives Live-Video zu seiner Debüt-Single „Waves“, das die Wartezeit auf seine erste EP-verkürzt.

Das Live-Video zu "Waves" gibt es hier zu sehen.

Große Dinge stehen 2017 für Dean Lewis auf dem Programm. In den kommenden Monaten wird er seine Debüt-EP veröffentlichen und Lisa Mitchell erneut begleiten, diesmal auf ihrer Europa Tour. Am 25. Februar spielt der Australier als Support für Lisa Mitchell in Berlin.

DEAN LEWIS live
25.02.2017 Musik und Frieden, Berlin – Support für Lisa Mitchell

Hier gibt es einen Clip von "Waves" in der Live-Version zu sehen
Soundtrack T2 Trainspotting, T2: TRAINSPOTTING - Der Soundtrack zur Kultfilm-Fortsetzung erscheint am 27. Januar
Soundtrack T2 Trainspotting
T2: TRAINSPOTTING - Der Soundtrack zur Kultfilm-Fortsetzung erscheint am 27. Januar
So feiert man das Jubiläum eines Kultfilms! Etwas mehr als 20 Jahre nach dem ersten Kinofilm, folgt nun die Fortsetzung "T2: Trainspotting"! Es gibt nur wenige Filme, die die 90er Jahre so prägten wie "Trainspotting" von Regisseur Danny Boyle (u.a Slumdog Millionaire). Der Soundtrack zu "Trainspotting"- allen voran Underworlds Single "Born Slippy" - eroberte die Charts und gehört zu den populärsten Filmsoundtracks der letzten Dekaden. Jetzt folgt endlich eine Fortsetzung! Am 16. Februar kommt "T2: Trainspotting" in die Kinos. Der Soundtrack zu "T2: Trainspotting" ist ab sofort vorbestellbar und erscheint am 27. Januar!

Zwanzig Jahre nach den Ereignissen von „Trainspotting“ kehrt Renton (Ewan McGregor) nach Leith zurück, wo sich manches geändert hat und vieles gleich geblieben ist und wo seine alten Freunde und Bekannten, darunter Spud (Ewen Bremner), Sick Boy (Jonny Lee Miller) und Begbie (Robert Carlyle), schon auf ihn warten. Die Fortsetzung basiert auf dem Irvine Welsh Roman "Porno" aus dem Jahre 2002.

Das ganze wird musikalisch mit einem fantastischen Soundtrack untermalt. Ebenso wie die Hauptfiguren hat sich auch der Sound in den 20 Jahren seit dem ersten Teil des Kultfilms weiterentwickelt. Und doch bringt Danny Boyle auch hier alte Bekannte zurück: Underworld kreieren eine Neuauflage von "Born Slippy" mit dem Titel "Slow Slippy" und Iggy Pop präsentiert seinen Song "Lust For Life" im Remix von The Prodigy. Neben Klassikern von Blondie, Queen und Frankie Goes to Hollywood gibt es auch Tracks von High Contrast, Fat White Family, Young Fathers und Wolf Alice auf dem Soundtrack, der am 27. Januar erscheint. Der Film startet am 16. Februar in den deutschen Kinos.

Hier gibt es einen Trailer zu "T2: Trainspotting" zu sehenTRACKLISTING "T2: TRAINSPOTTING"

• Lust For Life - Iggy Pop (The Prodigy Remix)
• Shotgun Mouthwash - High Contrast
• Silk - Wolf Alice
• Get Up - Young Fathers
• Relax - Frankie Goes To Hollywood
• Eventually But (Spud's letter to Gail) - Underworld, Ewen Bremner
• Only God Knows -  Fathers
• Dad's Best Friend - The Rubberbandits
• Dreaming - Blondie
• Radio Ga Ga - Queen
• It's Like That - RUN-DMC, Jason Nevins
• (White Man) In Hammersmith Palais - The Clash
• Rain Or Shine - Young Fathers
• Whitest Boy On The Beach - Fat White Family
• Slow Slippy - Underworld

Avenged Sevenfold, Avenged Sevenfold starten Europa-Tour ++ Im Februar live in Deutschland
Avenged Sevenfold, Avenged Sevenfold starten Europa-Tour ++ Im Februar live in Deutschland
Avenged Sevenfold
Avenged Sevenfold starten Europa-Tour ++ Im Februar live in Deutschland
Avenged Sevenfold sind für ihre explosiven Liveshows bekannt, spielen regelmäßig in ausverkauften riesigen Stadien und sind ein beliebter Act auf den größten Festivals weltweit. Jetzt sind Avenged Sevenfold mit ihrem neuen Album "The Stage", das hierzulande direkt auf Platz 14 in die Offiziellen Deutschen Albumcharts einstieg, auf Europa-Tour! Den Auftakt feierten Avenged Sevenfold mit ihren Fans in Dublin, Irland, wo sie die restlos ausverkaufte 3Arena rockten. Im Februar kommt die Band auch nach Deutschland!

Das neue Album „The Stage“ folgt auf Avenged Sevenfolds „Hail To The King“, das sich rund 1,6 Millionen Mal verkaufte und neben Platz #1 in US auch in UK, Kanada, Irland und Finnland die Spitze der Charts erreichen konnte. “The Stage” wurde gemeinsam von der Band und Joe Barresi (Queens of the Stone Age, Tool) produziert.

Avenged Sevenfold, bei ihren Fans auch unter dem Kürzel A7X bekannt, bestehen aus M. Shadows (aka Matthew Charles Sanders, Vocal & Keys), Synyster Gates (aka Brian Elwin Haner, Gitarre & Keys), Zacky Vengeance (Zachary James Baker, Gitarre), Johnny Christ (aka Jonathan Lewis Seward, Bass) und Brooks Wackerman (Drums). Die Metal-Kombo stammt aus Huntington Beach, Kalifornien und ist seit 1999 nicht mehr aus der Szene wegzudenken.

Hierzulande kann man die explosive Liveshow der fünf Amerikaner Mitte Februar erleben:

AVENGED SEVENFOLD live
12.02.2017 Frankfurt, Festhalle
13.02.2017 Hamburg, Sporthalle
15.02.2017 Berlin, Arena Treptow
16.02.2017 Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle
20.02.2017 Stuttgart, Hanns-Martin-Schleyer-Hall
25.02.2017 München, Zenith

https://www.facebook.com/avengedsevenfold
http://www.avengedsevenfold.com
U2, U2 auf The Joshua Tree-Jubiläumstournee: Einziges Deutschland-Konzert 2017 in Berlin ausverkauft ++ In Nordamerika bereits über 1,1 Millionen Tickets verkauft
U2
U2 auf "The Joshua Tree"-Jubiläumstournee: Einziges Deutschland-Konzert 2017 in Berlin ausverkauft ++ In Nordamerika bereits über 1,1 Millionen Tickets verkauft
Nach dem Vorverkaufsstart der "U2: The Joshua Tree Tour" für Nordamerika zieht Live Nation Zwischenbilanz: 1,1 Millionen Tickets seien binnen 24 Stunden abgesetzt worden, heißt es aus Los Angeles. 13 der für die USA und Kanada zunächst 17 geplanten Konzerte seien bereits ausverkauft.

Außerdem bestätigt der Veranstalter drei Zusatzshows in Los Angeles, Chicago und East Rutherford. Zuvor hatte Live Nation vier Zusatztermine für Europa angekündigt.

Hierzulande bleibt es derweil weiterhin bei einem Auftritt: Die einzige Deutschlandshow soll demnach weiterhin am 12. Juli im Berliner Olympiastadion steigen.

U2 konnten seit 1987 weltweit mehr als 25 Millionen Exemplare von "The Joshua Tree" mit Hits wie "With Or Without You", "I Still Haven't Found What I'm Looking For" oder "Where The Streets Have No Name" verkaufen. 30 Jahre nach der Veröffentlichung des Albums führt die irische Formation das Werk nun im Sommer 2017 im Rahmen der von Live Nation Global Touring produzierten "U2: The Joshua Tree Tour" in voller Länge bei ausgewählten Stadionkonzerten auf.

Bei der bislang jüngsten Tournee von U2, die 2015 unter dem Motto "Innocence + Experience" über die Bühne ging, hatten die Veranstalter für Deutschland zunächst je zwei Termine für Köln und Berlin angekündigt, wenig später kamen zwei Zusatzshows für Berlin hinzu. Von 2009 bis 2011 erreichten U2 bei den 110 Konzerten der "360-Grad"-Tournee weltweit mehr als 7,3 Millionen Besucher - damals war zunächst von 7,1 Millionen die Rede - und spielten damit die laut Live Nation erfolgreichste Tour in der Geschichte überhaupt. 2009 kamen am 18. Juli 90.000 Zuschauer zum ersten der beiden damaligen Deutschlandkonzerte von U2 ins Berliner Olympiastadion.
Kungs, Kungs - Der französische Shootingstar mit Layers in Frankreich für den höchsten Musikpreis nominiert
Kungs
Kungs - Der französische Shootingstar mit "Layers" in Frankreich für den höchsten Musikpreis nominiert
Kungs vermischt in seinen Songs organische Soul-, Blues- und Rock-Sounds mit House- und Dance-Elementen. Der junge DJ schoss in seiner Heimat Frankreich sowie in 28 weiteren Ländern sofort auf Platz #1 der iTunes-Charts. Sein Track „This Girl“ verzeichnet über 226 Millionen Spotify Plays und brach weltweit 14 mal den Diamanten-Rekord. Der Song erreichte den Platin-Status in Deutschland, Gold Status in den USA sowie Platz #1 der deutschen Charts.

Das Debütalbum „Layers“ wurde in London aufgenommen und erschien am 4. November 2016. Zu den Albumgästen zählen Luke Pritchard (The Kooks), Wolfgang Valbrun (Ephemerals), Richard Judge (J.U.D.G.E.) und Robin Schulz sowie Ritual, Rae Morris, Freia und Lune. Auf seinem Debüt sind natürlich auch die Smash-Singles „This Girl“ und „Don’t You Know“ ft. Jamie N Commons vertreten.

Aktuell begeistert Kungs mit seiner Single "I Feel So Bad" - das Video gibt es hier zu sehen.

Jetzt wurde Kungs für den Les Victoires de la Musique, das französische Pendant zu den Grammys, nominiert. Er hat mit seinem Debüt „Layers“ Siegchancen in der Kategorie „Electronic / Dance“. Der 32. Victoires de la Musique wird am 10. Februar in Paris verlieren.
Metallica, Metallica @ Grammy Awards: Am 12. Februar treten Metallica bei den Grammy Awards auf ++ Nominiert für Hardwired... To Self-Destruct
Metallica
Metallica @ Grammy Awards: Am 12. Februar treten Metallica bei den Grammy Awards auf ++ Nominiert für "Hardwired... To Self-Destruct"
Metallica sind mit weltweit über 100 Millionen verkauften Platten eine der erfolgreichsten Rockbands der Welt. Nach ihrem Album „Death Magnetic“ aus dem Jahr 2008 haben Metallica mit „Hardwired...To Self-Destruct“ Ende 2016 einen weiteren Longplayer veröffentlicht. Die acht Jahre Wartezeit haben sich aber auf ganzer Linie gelohnt: Gitarrenlastiger Metal, wie man ihn von Metallica kennt und feiert.

Die Band wird am 12. Februar bei der 59. Grammy-Verleihung auftreten. Das gab die Band über ihre Facebook-Seite bekannt. „Es war ja schon eine Ehre, nominiert zu werden, und jetzt das?!? Wir sind mehr als begeistert, dass man uns eingeladen hat, bei den 59. Grammy Awards aufzutreten. Wir haben für diesen Abend etwas ganz Einzigartiges und Spezielles geplant", erklärt die Band in einem Statement.

Die Metal-Giganten traten bereits vor drei Jahren bei der Grammy-Verleihung auf. Damals spielten sie ihren Hit „One“ gemeinsam mit dem berühmten Pianisten Lang Lang. Metallica werden allerdings nicht nur für ihre eigene Show vor Ort sein: Für „Hardwired… To Self-Destruct“ ist die Band in der Kategorie „Bester Rock-Song“ nominiert.

Veröffentlichungsplan
Alben
Mike Oldfield / Return To Ommadawn / 20. Januar 2017
Various Artists / O.S.T. T2: Trainspotting / 27. Januar 2017
Mumford & Sons / Live From South Africa: Dust And Thunder (DVD/Blu-ray) / 03.02.17
elbow / Little Fictions / 03.02.2017
Big Sean / I Decided / 03.02.2017
Various Artists / O.S.T. Fifty Shades Of Grey - Gefährliche Liebe / 10.02.2017
Ryan Adams / Prisoner / 17.02.2017
Amy Macdonald / Under Stars / 17.02.2017
Johnossi / Blood Jungle / 17.02.2017
Maggie Rogers / Now That The Light Is Fading (EP)/ 17.02.17
Frances / Things I’ve Never Said / 17.03.2017
Charlotte OC / Careless People / 31.03.2017
Take That / Wonderland / März 2017
Catalogue
Aerosmith / Done With Mirrors (LP) / 20.01.2017
Aerosmith / Get A Grip (2LP) / 20.01.2017
Paul Weller / Paul Weller (Ldt. LP) 20.01.2017
Paul Weller / Wild Wood (Ldt. LP) 20.01.2017
Portishead / Third (LP) / 20.01.2017
Portishead / Portishead (LP) / 20.01.2017
2Pac / 2Pacalypse Now (2LP) / 27.01.2017
Alex Harvey And His Soul Band / Alex Harvey And His Soul Band (LP) / 27.01.2017
Alex Harvey And His Soul Band / Shout! (LP) / 27.01.2017
Cream / Fresh Cream (3CD+Blu-Ray Audio Ltd. Dlx. Edt. Box) / 27.01.2017
The Connells / Stone Cold Yesterday: Best Of The Connells / 27.01.2017
Arcade Fire / The Reflektor Tapes (DVD, BluRay) / 27.01.2017
Evanescence / The Studio Album Collection (6LP) / 27.01.2017
Fall Out Boy / LP Reissues / 27.01.2017
Ice Cube / The Predator (LP) / 27.01.2017
Sum 41 / All Killer No Filler (Back To Black LP) / 27.01.2017
Various / The Early Motown Eps Vol. 2 (7x7” LP) / 27.01.2017
Steve Miller / The Joker (LP) / 03.02.2017
Vangelis / Collected Works (13 CD Ldt. Edt. Box) / 03.02.2017
Brantley Gilbert / The Devil Don’t Sleep / 10.02.2017
Def Leppard / And There Will Be A Next Time... Live From Detroit (Blu-Ray, DVD, DVD+2CD) / 10.02.2017
Reba McEntire / Sing It Now - Songs Of Faith & Hope (2CD Deluxe Etd.) / 10.02.2017
The Who / My Generation (3LP) / 10.02.2017
Pete Townshend / Who Came First (LP) / 17.02.2017
Pete Townshend, Ronnie Lane / Rough Mix (LP) / 17.02.2017
Sallie Ford / Soul Kick / 17.02.2017
Steve Winwood / Arc Of A Diver (LP) / 17.02.2017
Steve Winwood / Talking Back To The Night (LP) / 17.02.2017
The Roots / Illadelph Halflife (2LP) / 17.02.2017
Bush / Razorblade Suitcase (2LP) / 24.02.2017
George Harrison / Brainwashed (18LP Box + LP Standalones) / 24.02.2017
Paul Weller / Heavy Soul (Ltd. LP) / 24.02.2017
Paul Weller / Stanley Road (Ltd. LP) / 24.02.2017
Wilko Johnson / I Keep It To Myself - The Best Of Wilko Johnson / 24.02.2017
MPN

TV-Termine
Metallica
25.01.2016 / 21:30 Uhr / ONE / Doku: „Cum on feel the noize“
Wdh: 27.01.2017 /14:30 Uhr / ONE
        28.01.2017 / 13:30 Uhr / ONE
alle Medien-Termine im Überblick

Tourtermine
AVENGED SEVENFOLDBastille
Bryan Adams
David Garrett
Drake

Elton John
Gregory Porter
HER (Support von AnnenMayKantereit)
Maggie Rogers

Shawn MendesStingTini

Tory Lanez
U2
Zucchero

© 2017 Universal Music

No comments