Header Ads

Tay Schmedtmann gewinnt THE VOICE OF GERMANY 2016

The Voice Of Germany, THE VOICE OF GERMANY 2016


Tay Schmedtmann gewinnt THE VOICE OF GERMANY 2016

Emotional, nervenaufreibend und reich an Starappeal – so war das Finale der sechsten Staffel von The Voice of Germany am Sonntagabend, welches Tay Schmedtmann aus dem Team Andreas Bourani für sich entscheiden konnte. Der 20-Jährige aus Steinhagen überzeugte, wie in den Sendungen zuvor auch, mit seiner charismatischen Stimme und tief gehenden Songs. So bescherte er den Zuschauern einen Gänsehautmoment der Extraklasse mit Xavier Naidoos „Sie sieht mich nicht“, ein Song an den sich auch sein Coach  schon des Öfteren gewagt hatte. Dass Coach und Talent harmonieren, bewiesen die beiden in einer sehr stillen Version von Bouranis „Eisberg“, doch damit nicht genug, im Starduett stand Tay zusammen mit John Legend auf der Bühne und überzeugte als ebenwürdiger Gesangspartner. Nachdem Tay zusammen mit Robin Resch aus Team Samu Haber in die Finalrunde gewählt wurde, war es daran die eigene Single zu performen. „Lauf Baby lauf“ heißt Tays erster eigener Song, welcher zeitgleich der erste deutschsprachige Gewinnertitel der The Voice of Germany - Geschichte ist.

Nach der Sendung stieg der Song auf Platz vier der iTunes Charts ein, mittlerweile hat er sich schon bis an die Spitze gekämpft. Auch das Video zu „Lauf Baby lauf“ kann schon über eine Viertelmillion Klicks auf YouTube verzeichnen. Wer Tays Performance im Finale verpasst hat, kann sich das offizielle Video zur Single hier anschauen. Zudem ist der Song in allen geläufigen Portalen als Download erhältlich.

Auch dieses Jahr waren die Finalisten nicht ganz auf sich alleine gestellt, sondern bekamen natürlich Unterstützung von ihren Coaches und internationalen Topstars. Zusammen mit Alicia Keys und ihrem Hit „If I Ain’t Got You“ eröffneten Tay Schmedtmann (Team Andreas Bourani), Robin Resch (Team Samu Haber), Marc Amacher (Team Michi Beck und Smudo) und Boris Alexander Stein (Team Yvonne) die Show - Das erste Starhighlight des Abends auf welches noch weitere folgten. Emeli Sandé performte zusammen mit Marc Amacher die tiefgehende Ballade „Breathing Underwater“, Boris Alexander Stein rockte zusammen mit One Republic die Bühne, Tay Schmedtmann sang , wie zuvor schon erwähnt, mit John Legend und Robin Resch interpretierte mit James Arthur (X-Factor  UK Gewinner 2012) den Titel „Say You Won’t Let Go“. Vier beeindruckende Starduette auf Augenhöhe, vier unvergessliche Coachduette, vier liebevoll interpretierte Covertitel, zwei Finalsongs und am Ende gab es einen Sieger: Tay Schmedtmann.

Ab dem 27. Dezember gehen Tay, Marc, Robin, Boris Alexander und zwei Wild Card Gewinner Stas und Lucie gemeinsam auf Tour durch Deutschland. In folgenden Städten kann  man die Talents 2016/2017  live erleben:

27.12.2016 Bielefeld, Stadthalle Bielefeld
28.12.2016 Bremen, Messehalle Bremen Halle 7
29.12.2016 Bochum, RuhrCongress Bochum
30.12.2016 Frankfurt, Jahrhunderthalle Frankfurt
02.01.2017 Freiburg, SICK-ARENA
03.01.2017 Ravensburg, Oberschwabenhalle Ravensburg
04.01.2017 Saarbrücken, Saarlandhalle Saarbrücken
05.01.2017 Ludwigsburg, MHPArena
06.01.2017 Trier, Arena Trier
07.01.2017 Karlsruhe, Schwarzwaldhalle
09.01.2017 Suhl, Congress Centrum Suhl
10.01.2017 Hof / Saale, Freiheitshalle Hof
11.01.2017 Wolfsburg, CongressPark Wolfsburg
12.01.2017 Kassel, Kongress Palais – Stadthalle
13.01.2017 Düren, Arena Kreis Düren
13.01.2017 Düren, Arena Kreis Düren
14.01.2017 Lingen (Ems), EmslandArena
16.01.2017 Hamburg, Mehr! Theater am Großmarkt
17.01.2017 Erfurt, Messehalle Erfurt
19.01.2017 Siegen, Siegerlandhalle
20.01.2017 Würzburg, S.Oliver Arena
21.01.2017 München, Kleine Olympiahalle
22.01.2017 München, Kleine Olympiahalle
 

No comments