Monday, October 10, 2016

Elf Auszeichnungen für UNIVERSAL MUSIC Künstler beim ECHO Klassik 2016


ECHO Klassik - Deutscher Musikpreis, Elf Auszeichnungen für UNIVERSAL MUSIC Künstler beim ECHO Klassik 2016
ECHO Klassik - Deutscher Musikpreis, Elf Auszeichnungen für UNIVERSAL MUSIC Künstler beim ECHO Klassik 2016
ECHO Klassik - Deutscher Musikpreis, Elf Auszeichnungen für UNIVERSAL MUSIC Künstler beim ECHO Klassik 2016
Alfred Brendel, Elf Auszeichnungen für UNIVERSAL MUSIC Künstler beim ECHO Klassik 2016
Andrea Bocelli, Elf Auszeichnungen für UNIVERSAL MUSIC Künstler beim ECHO Klassik 2016
Elf Auszeichnungen für UNIVERSAL MUSIC Künstler beim ECHO Klassik 2016
Berlin, 09.10.2016
Heute Abend fand im Berliner Konzerthaus am Gendarmenmarkt die 23. Verleihung der ECHO Klassik Awards statt. Insgesamt wurden in 22 Kategorien Echos verliehen. Elf der begehrten Preise gingen an Künstler und Produktionen der beiden UNIVERSAL MUSIC Klassiklabels Deutsche Grammophon und Decca.

Eine besondere Ehre wurde dem Starpianisten Alfred Brendel zuteil, der einen ECHO Klassik für sein Lebenswerk erhielt. Er gilt nicht nur als einer der besten und stilprägendsten Pianisten des 20. und 21. Jahrhunderts, sondern hat mit seinen Produktionen auch oftmals neue Maßstäbe gesetzt. So war er u.a. der erste Künstler, der das komplette Klavierwerk Beethovens eingespielt hat.

Operndiva und Ausnahmesopranistin Anna Netrebko wurde nach 2004, 2005 und 2014 zum vierten Mal als beste Sängerin ausgezeichnet, diesmal für ihre Video-Produktion aus der New Yorker MET, "Macbeth". Ein solcher Multi-Erfolg in der Königsdisziplin ist bislang nur noch Cecilia Bartoli, ebenfalls UNIVERSAL MUSIC Künstlerin, gelungen. Insgesamt war dies Anna Netrebkos sechster ECHO Klassik.

Campino, Frontmann der Rock-Band Die Toten Hosen, berichtete im Vorfeld, dass sich seine Mutter einen Klassik-ECHO für ihn wohl "in ihren kühnsten Träumen nicht ausgemalt" hätte. Er nahm die Auszeichnung gemeinsam mit Lida Winkler, Flötistin des Bundesjugendorchesters, für die multimediale Neuproduktion "Peter und der Wolf in Hollywood" in der Kategorie "Klassik für Kinder" entgegen.

Weitere UNIVERSAL MUSIC Preisträger waren in diesem Jahr Grigory Sokolov (Instrumentalist/Klavier) für "Schubert/Beethoven", Pinchas Zukerman (Instrumentalist, Geige) für "Pinchas Zukerman: Vaughan Williams & Elgar", Andrea Bocelli (Klassik ohne Grenzen) für "Cinema", Janine Jansen mit dem London Symphony Orchestra unter Antonio Pappano (Konzerteinspielung, Musik 19. Jh.) für "Brahms & Bartók", der Chor der Sixtinischen Kapelle unter Massimo Palombella (Chorwerkeinspielung des Jahres) für "Cantate Domino", das Barockensemble Il Pomo d’Oro unter Riccardo Minasi (Operneinspielung, Oper bis inkl. 17./18. Jh.) für "Leonardo Vinci: Catone in Utica", das Orchestre Symphonique de Montréal unter Kent Nagano (Operneinspielung, Oper 20./21. Jh.) für "Honegger & Ibert: L’Aiglon" und Nelson Freire (Solistische Einspielung, Musik bis 17./18. Jh., Klavier) für "Bach".

Eröffnet wurde die Gala in diesem Jahr durch den Klassik-Superstar Anna Netrebko, die das Publikum mit ihrer Interpretation von "In questa reggia" aus Puccinis Oper "Turandot" in ihren Bann zog und damit die Gäste musikalisch auf den Abend einstimmte. Weiteres Highlight war der Live-Auftritt des Publikumlieblings Andrea Bocellis mit "Nelle tue mani" aus dem Film "Gladiator".

Thomas Gottschalk moderierte die Gala, die heute Abend ab 22.00 Uhr im ZDF ausgestrahlt wird.

Der ECHO Klassik ist einer der wichtigsten und bekanntesten Musikpreise der Welt und wird in diesem Jahr zum 23. Mal verliehen. Die Deutsche Phono-Akademie – das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI) – ehrt mit dem ECHO Klassik seit 1994 jährlich herausragende und erfolgreiche Leistungen nationaler und internationaler Künstler. Die Preisträger werden von einer Jury ermittelt, die sich aus anerkannten Branchenexperten zusammensetzt. Neben der Würdigung besonderer Produktionen ist ein wesentliches Ziel des ECHO Klassik, junge Talente mit der renommierten Auszeichnung zu fördern und die Faszination und Vielfalt klassischer Musik einem breiten Publikum nahe zu bringen.

Clemens Trautmann, President Deutsche Grammophon: "Sehr herzlich gratuliere ich allen heute mit dem ECHO Klassik ausgezeichneten Musikerinnen und Musikern. Sie sind der beste Beweis, dass die klassische Musik ein sehr vielfältiges und vitales Genre ist, das dank großartiger Solisten und Ensembles sowie innovativer Formate weiterhin tief in unserer Gesellschaft verankert bleibt. Auch das künstlerische Zukunftspotenzial des Genres – wie übrigens auch die wirtschaftliche Relevanz für die Kulturschaffenden und Medien – sind heute sichtbar geworden. Besonders freue ich mich, dass unsere Preisträger der Deutschen Grammophon und Decca eine so große Bandbreite aufweisen – von der Ausnahmesopranistin Anna Netrebko über die Pianistenlegende Alfred Brendel bis zu einem Rockmusiker wie Campino, der sich in überzeugender Weise einem Klassik-Jugendprojekt verschrieben hat. Der Erfolg bestärkt uns darin, auch künftig auf Vielfalt, Authentizität und musikalische Exzellenz zu setzen."

Frank Briegmann, President & CEO Central Europe UNIVERSAL MUSIC und Deutsche Grammophon: "Ich gratuliere allen unseren ECHO Preisträgern zu ihrem herausragenden Erfolg. Unsere Klassiklabels Deutsche Grammophon und Decca konnten mit Legenden, Superstars als auch in den Zukunftskategorien wie ‚Klassik ohne Grenzen' und 'Klassik für Kinder' überzeugen. Insbesondere diese beiden Kategorien stehen für unser Ziel, mehr junge Menschen für die klassische Musik zu begeistern. Ich danke Thomas Gottschalk und unserem langjährigen Medienpartner ZDF für diese glanzvolle und in bestem Sinne unterhaltende Gala."

Alle Bilder © Hoederath / Universal Music
Bild 1:
v.l.n.r stehend: Ute Fesquet (Vice President Artist & Repertoire Deutsche Grammophon), Massimo Palombella (Chorleiter der Sixtinischen Kapelle), Dr. Clemens Trautmann (President Deutsche Grammophon), Max Emanuel Cencic, Alfred Brendel, Maria Majno, Campino, Frank Briegmann (President & CEO Central Europe UNIVERSAL MUSIC und Deutsche Grammophon), Dr. Alexander Buhr (MD of Decca Classics und Mercury), Stephan Steigleder (Senior Director Digital Media), Barry Holden (VP Classical Catalogue), Kleopatra Sofroniou (Senior Director Domestic Marketing and Special Projects Deutsche Grammophon), Paul Moseley (SVP, Strategic Content & Partnerships), Dickon Stainer (President and CEO of Global Classics)

Bild 2:
Anna Netrebko, Frank Briegmann (President & CEO Central Europe UNIVERSAL MUSIC und Deutsche Grammophon)

Bild 3:
Campino, Dr. Clemens Trautmann (President Deutsche Grammophon)

Bild 4:
Alfred Brendel

Bild 5:
Andrea Bocelli, Veronica Berti

0 Kommentare:

Post a Comment

Pyramid Sun Sonnenstudio

CMNI Radio Show

Google+ Badge

Google+ Followers

Nashville Music City

Mietwagen Preisvergleich

Unsigned Only 2017

Tennessee Tourism

USA Songwriting Competition

The Independent Music Show

Coreopsis Publications LLC

Magazine Archive

Powered by Blogger.