Wednesday, September 7, 2016

Musik News Deutschland 7. September 2016

ARTISTS

Image Label
Image Label Image Label Image Label Image Label

JACOB KARLZON

Der schwedische Pianist Jacob Karlzon beschreitet mit seinem neuen Album „NOW“ einen neuen musikalischen Weg, indem er elektronische Sounds und Beats mit den organischen Klängen des Jazz-Ensembles verbindet. Technorganic? Er selbst nennt es „melancholische Dancemusic“.
„NOW“, das Karlzon mit dem Producer Lars Nilsson aufgenommen hat, erzählt zudem eine Geschichte, in der jeder Song wie in einer Suite mit den anderen verbunden ist. Dabei besticht die Varietät der Emotionen und der Stile, die das Album beeinflusst haben und die zu einer gegensätzlichen Ganzheitlichkeit führen. Das faszinierend groovige und vielseitige Album erscheint am 14. Oktober.
Seine Tourdaten << HIER


Image Label
Image Label Image Label Image Label

KLAUS DOLDINGER

Es ist das wohl bedeutendste Jubiläum im Jazz aus Deutschland: Noch mit 80 Jahren legt Klaus Doldinger die Energie, Spielfreude und Entdeckerneugier eines jungen, für alles offenen Musikers an den Tag. So konnte man ihn Ende August beim „Tatort“-Dreh mit einem Cameo-Auftritt als Straßenmusiker erleben, der die wohl berühmteste Serientitelmelodie Deutschlands höchstpersönlich in einer Fußgängerzone spielt.
Sein Jubiläumsalbum „Doldinger“, das sich bereits einen Jazz-Award in Gold erspielt hat, erscheint nun in klassischem Vinyl-Format, das überdies zwei neue Bonustracks enthält, die nicht auf der CD-Version zu haben waren. Beide Songs, „Circus Polka“ und „Song Of Dying“, wurden mit der frühen Doldinger-Formation „Motherhood“ eingespielt und featuren ebenfalls eine Kultfigur der deutschen Musik: Udo Lindenberg ist an den Drums und mit seinem unverwechselbaren Gesang zu hören! Klaus Doldinger ist auf Tour und packend wie am ersten Tag. HIER die Daten.


Image Label
Image Label
Image Label Image Label Image Label Image Label

FAITH NO MORE

Mit ihrem ersten Studio-Album nach fast 20 Jahren, „Sol Invictus“, überraschten die Rocker Faith No More ihre Fans vor einigen Monaten und sicherten sich einen Platz in den Top-5 der Charts. Doch sie haben nicht vergessen, wo sie herkommen. Am 9. September veröffentlichen sie über Rhino zwei absolute Klassiker in Deluxe-Versionen: „King For A Day… Fool For A Lifetime“ aus dem Jahr 1995 und „Album Of The Year“ aus dem Jahr 1997.
Beide Alben wurden komplett remastert und kommen jeweils mit einer Bonus-CD mit jeder Menge Raritäten, B-Seiten und Live-Tracks daher. Die remasterten Original-Alben erscheinen überdies auch auf 180g Vinyl, das eine Auswahl der Bonustracks enthält, die damit erstmalig als Vinyl zu haben sind.

KONTAKT:

Image Label
Image Label

TRIO: Emmylou Harris, Dolly Parton & Linda Ronstadt

Wenn drei Göttinnen des Country sich zusammentun, kann ja nur Spektakuläres entstehen: Schon 1987 veröffentlichten Emmylou Harris, Dolly Parton und Linda Ronstadt unter dem Namen TRIO ein gemeinsames Album, das sich satte vier Millionen Mal verkaufte und mit drei Grammys® ausgezeichnet wurde. 12 Jahre später folgte ein zweites Album, das einen weiteren Grammy® einholte. Am 9. September erscheinen beide Alben in einem 3 CD-Pack, das eine komplette Disc mit unveröffentlichten Aufnahmen aus den Sessions enthält.
Der Fan hat die Wahl zwischen drei Formaten: Das Gesamtpaket „My Dear Companion: The Complete Trio Collection“ auf 3 CDs, eine Best Of-Auswahl mit dem Titel „Selections From the Trio Collection“ auf einer CD oder das Bonusmaterial auf Doppel-LP mit dem Titel „Farther Along“. Überdies erscheint „Trio II“ erstmals auf Vinyl.


Image Label
Image Label Image Label

DEPEDRO

Jairo Zaval ist ein weitgereister Mann, und um das Reisen geht es auch auf seinem neuen Album „El Pasajero“, das er zusammen mit der Americana-Formation Calexico unter dem Bandnamen Depedro eingespielt hat. Am 23. September veröffentlicht der gebürtige Spanier sein mittlerweile viertes Studioalbum, das den Zuhörer auf eine intensive Reise durch die Welt, aber auch durch das eigene Innere führt. Ein lebhaftes Konglomerat an Pop-, Latino- und Afro-Sounds und -Rhythmen, das mit immer wieder unerwarteten Nuancen überzeugt. Das Video zu ¿HAY ALGO AHÍ? sehen Sie HIER
Jairo Zavala ist ein gestandener Sänger und Gitarrist, der viele Jahre als Sessionmusiker verbrachte und Bands wie La Vacazul und Tres Hombres gegründet hatte, bevor er sich 2008 mit seinem Debüt „DePedro“ als Solokünstler präsentierte. „El Pasajero“ entstand in einem bitterkalten Dezember im sonst so heißen Tucson, Arizona, mit Calexico als Begleitband. Außerdem zu hören: Die Sängerin Gaby Moreno und Teile des Philharmonie-Orchesters Tucson. Anfang 2017 wird man Depedro auch bei uns auf Tour erleben können.


Image Label
Image Label Image Label

NICO MUHLY & TEITUR

Zwei Welten – eine Idee. Am 21. Oktober veröffentlichen der auf den Faröer Inseln geborene Songwriter Teitur Lassen und der klassische Komponist und Arrangeur Nico Muhly aus Vermont, USA, ein Album, das musikalische Bahnen bricht. „Confessions“ verbindet außergewöhnliches Pop-Songwriting mit klassischer Komposition. Unterstützt wurden sie dabei vom Ensemble Holland Baroque, mit dem Muhly als Artist in Residence am Muziekgebouw Eindhoven zusammenarbeitete.
Die Verbindung von Klassik und Pop, so wie der Amerikaner und der Färinger sie auf „Confessions“ präsentieren, dürfte einzigartig sein, zumal die Klänge des Barock-Ensembles auch für die Popmusik völlig neue Dimensionen eröffnen. Inspiriert wurde das Album von den zumeist nichtssagenden privaten Videopostings im Internet: „Die meisten Leute sagen mit ihren Clips einfach nur: ‚Das bin ich‘. Sie machen Geständnisse. So kamen wir auf den Titel“, so Teitur.


Label

ANNIVERSARIES

Er wurde nur dreißig Jahre alt, prägte aber eine ganze Generation von Musikern und Fans: Marc Bolan. Vor 45 Jahren, am 24. September 1971, veröffentlichte der stets bunt gekleidete Lockenkopf mit seiner Band T. Rex das Kultalbum „Electric Warrior“, auf dem sich unter anderem die unsterblichen Hits „Jeepster“ und „Get It On“ befinden.
Lasst Knochen rollen: Fast genau 20 Jahre nach „Electric Warrior“, nämlich am 3. September 1991, präsentierten Rush aus dem kanadischen Quebec ihr 14. Studio-Album „Roll The Bones“. Es enterte Platz 3 der US-Billboard 200 und wurde mit Platin ausgezeichnet.
Happy Birthday
Offenbar werden erfolgreiche Musiker bevorzugt im September geboren. Wir holen tief Luft und gratulieren:
Barry Gibb von den Bee Gees wurde bereits am 1. September 70 Jahre alt. Nur drei Tage nach seinem 30. hatten er und seine Brüder mit „You Should Be Dancing“ 1976 einen ihrer größten Hits!
Am 7. September feiert Chrissie Hynde ihren 65. Geburtstag und denkt noch lange nicht an Rente. Die Chefin der Pretenders veröffentlichte im letzten Jahr ihre Autobiografie „Reckless“.
Bruce Springsteen wird am 23. September 67 Jahre alt – und man merkt es ihm kaum an. The Boss is The Boss is The Boss…
Viel zu früh von uns gegangen sind:
Rock’n’Roll-Idol Buddy Holly wäre am 7. September 80 Jahre alt geworden. Er starb mit nur 22 Jahren bei einem Flugzeugunglück.
Viele vermissen ihn noch immer: Queen-Sänger und Rock-Ikone Freddie Mercury wäre am 5. September 70 geworden. Er starb am 24. November 1991 an einer Lungenentzündung infolge seiner AIDS-Erkrankung. Doch die Öffentlichkeit wurde endlich aufgerüttelt.
Ebenfalls einem Plane-Crash zum Opfer fiel Soul-Legende Otis Redding , der im Dezember 1967 ums Leben kam. Er wäre am 9. September 75 Jahre alt geworden.
Der Jazz-Saxofonist John Coltrane wäre am 23. September 90 Jahre alt geworden. ‚Trane‘ war nicht einmal 50 Jahre alt, als ihn eine Krebserkrankung 1967 dahinraffte.

0 Kommentare:

Post a Comment

Google+ Badge

Google+ Followers

Nashville Music City

Mietwagen Preisvergleich

Unsigned Only 2017

Tennessee Tourism

USA Songwriting Competition

The Independent Music Show

Coreopsis Publications LLC

Magazine Archive

Powered by Blogger.