Thursday, August 18, 2016

Musik News Deutschland 18. August 2016 Teil 1


Ellie Goulding, Ellie Goulding präsentiert mit Still Falling For You den Titelsong zum neuen Kinofilm BRIDGET JONES' BABY

Ellie Goulding präsentiert mit "Still Falling For You" den Titelsong zum neuen Kinofilm "BRIDGET JONES' BABY"
Mit "Still Falling For You" präsentiert Ellie Goulding den Titelsong zum neuen Kinofilm "BRIDGET JONES' BABY", der im Kinoherbst 2016 das Publikum verzaubern wird. Zum dritten Mal ist Renee Zellweger in der Rolle der "Bridget Jones" zu sehen - und wieder geht es um das Leben und die Liebe.

Nachdem Ellie Goulding mit "Love Me Like You Do" zum Blockbuster "Fifty Shades Of Grey" einen internationalen Radio- und Single-Hit abgeliefert hat, legt die Britin mit der außergewöhnlichen Stimme nun den Song "Still Falling For You" vor. Einen ersten Teaser-Clip zu "Still Falling For You" veröffentlichte die Sängerin vor wenigen Tagen. Den Clip gibt es hier zu sehen. Das komplette Video zu "Still Falling For You" wird in Kürze Premiere feiern.

Die Single ist ab Freitag, 19.08.2016 erhältlich.

http://www.universal-music.de/ellie-goulding/home
Tory Lanez, Tory Lanez veröffentlicht sein Debütalbum I Told You
Tory Lanez
Tory Lanez veröffentlicht sein Debütalbum "I Told You"
Beschweren können sich seine Fans jedenfalls nicht: Die sieben Jahre, die sich der kanadische Überflieger Tory Lanez Zeit gelassen hat, um sein offizielles Debüt unter Dach und Fach zu bringen, hat er mit gleich 15 (!) Mixtape-Veröffentlichungen überbrückt – und gilt auch deshalb längst als „the other guy from Toronto“. Diesen Sommer hat das Warten jedoch ein Ende, denn Lanez veröffentlicht am 19. August sein Debütalbum „I Told You“. Vorbestellungen des Longplayers, auf dem auch sein Hit „Say It“ und die aktuelle Single „LUV“ vertreten sind, sind ab sofort möglich.

Was einen auf dem Album erwartet, deutete der Kanadier dabei nicht nur mit seinen letzten Mixtapes an – unter anderem das programmatische „The New Toronto“, ein klarer Seitenhieb gegen Drake –, sondern auch mit der gefeierten Vorab-Single „Say It“, deren Clip allein bei VEVO inzwischen rund 100 Millionen Views verzeichnet. Auch in den US-Airplay-Charts (Urban) stürmte der von Pop Wansel und Toro produzierte Track an die Spitze und machte ihn endgültig zu einem der „20 Artists to Watch Out for in 2016“ (Complex). Zuletzt tat sich Tory mit den Produzenten Cashmere Cat und Benny Blanco für die aktuelle Single „LUV“ zusammen.

Die Beschreibung seines Sounds hat Tory Lanez übrigens gleich mitgeliefert: „Swavey“ nennt der Sänger, Rapper und Songwriter seinen minimalistischen Ansatz, mit dem er die Grenze zwischen Rap und zeitgenössischem R&B endgültig ausradiert. „Sein Lieblingstempo heißt: slow“, schrieb das Billboard Magazine einst über Lanez, der wirklich übergangslos zwischen Rap-Passagen und Gesang changiert – und sich schon deshalb von Zeitgenossen wie Jeremih oder The Weeknd unterscheidet. „Swavey ist ziemlich unberechenbar“, meint er selbst. „Fest steht eigentlich nur, dass es einen umhaut.“ Dass er auch vor Rock-Einflüssen keineswegs Halt macht, hat er zuletzt mit einem Titel wie „LA Confidential bewiesen. Das Album „I Told You“ erscheint am 19. August 2016.

http://www.universal-music.de/tory-lanez/home
Tom Chaplin, Keane-Frontmann Tom Chaplin kündigt sein Soloalbum an ++ The Wave erscheint am 14. Oktober
Tom Chaplin, Keane-Frontmann Tom Chaplin kündigt sein Soloalbum an ++ The Wave erscheint am 14. Oktober
Tom Chaplin
Keane-Frontmann Tom Chaplin kündigt sein Soloalbum an ++ "The Wave" erscheint am 14. Oktober
„The Wave“ heißt das Solodebüt von Keane-Sänger Tom Chaplin, das am 14. Oktober bei Island Records erscheinen wird. Es vereint 11 unfassbar ehrliche, leidenschaftliche und optimistisch klingende Tracks, die der 37-jährige Brite allesamt selbst geschrieben hat. Die Aufnahmen mit seinem Produzenten Matt Hales (Aqualung, Lianne La Havas) fanden im kalifornischen Pasadena und in London statt.

Diese 11 Titel markieren den ersten Soloabstecher von Chaplin: Es sind die ersten Aufnahmen außerhalb von Keane. Auch bei den neuen Soloaufnahmen steht seine unverkennbare Stimme ganz klar im Mittelpunkt, wenn Chaplin zum Teil auch auf Stimmungen setzt, die man so noch nie von ihm gehört hat. Nach dem Eröffnungsstück „Still Waiting“ entführt der Sänger seine Zuhörer durch abwechslungsreiches, mitunter sogar holpriges Terrain: Diverse Höhen und Tiefen des Lebens verhandeln die fast schon filmisch anmutenden Songs von „The Wave“, die extrem persönlich, bewegend und letzten Endes auch ermutigend wirken. „Buried in the rubble, there’s a boy in trouble, reaching for a piece of the sky“, singt er an einer Stelle, gefolgt von den Worten: „Clawing at the wreckage, sending out a message, dying to get back to the light.“ Gepaart mit wunderschönen Melodien, seiner einzigartigen Stimme und einer ungemein warmen Produktion, bringt schon dieses Stück sehr gut auf den Punkt, was diesen ersten Solo-Longplayer so einzigartig macht.

Abgerundet mit weiteren Highlights wie dem wunderschönen Hold On To Our Love und dem inspirierenden Titel „See It So Clear“, ist Tom Chaplins „The Wave“ eines der emotionalsten und persönlichsten Alben, die in diesem Jahr aufgenommen wurden. Anknüpfend an die Erfolge mit Keane, wird auch sein Soloerstling hohe Wellen schlagen. 

Das Video zu "Hardened Heart" gibt es hier zu sehen

http://www.universal-music.de/tom-chaplin/home
Hey Violet, Hey Violet veröffentlichen ihre EP Brand New Moves
Hey Violet, Hey Violet veröffentlichen ihre EP Brand New Moves
Hey Violet
Hey Violet veröffentlichen ihre EP "Brand New Moves"
Hey Violet sind eine frische Punkrock-Band aus Los Angeles und werden aktuell als einer der heißesten Newcomer-Acts der Szene gehandelt. Ihre Bandmitglieder sind erst zwischen 18 und 20 Jahren jung, und doch sind sie größtenteils schon "alte Hasen" im Musikgeschäft. Das Debüt-Album „This Is The End Of Contro“, damals noch unter dem Namen Cherry Bomb, wurde 2012 herausgebracht und sorgte für ein erstes Aufschreien in der Musikszene.

Hey Violet, die ehrenhaft die Tradition der ganz Großen wie Blink 182 und Green Day weiterführen, aber trotzdem ihren eigenen Kopf durchsetzen stehen jetzt mit ihrer neuen EP in den Startlöchern. Das Quartett aus Los Angeles präsentiert mit „Brand New Moves“ eine absolute Gute-Laune-EP, die ab 16. August erhältlich ist.

Lyrics mit grungiger Girlband-Attitüde; hier und da eine Prise Highschool-Pop-Punk; tanzbare Beats und Melodien, zu denen wir Haare schüttelnd durch unser Zuhause tanzen möchten: Bei der Band, die als erste beim hauseigenen Label Hi or Hey Records der Pop-Punk-Überflieger 5 Seconds of Summer unter Vertrag genommen wurde, geht das.

Das Video zu "Brand New Moves" gibt es hier zu sehen

http://www.universal-music.de/hey-violet/home
K.Flay, K.Flay präsentiert ihre EP Crush Me
K.Flay
K.Flay präsentiert ihre EP "Crush Me"
Schlagfertiger Indie-Electro-R'n'B aus Illinois: Kristine Meredith Flaherty aka K.Flay mischt die Musik-Szene kräftig auf. Die junge US-Amerikanerin wurde kürzlich bei Night Street, einem vom Imagine-Dragons-Frontmann Dan Reynolds initiierten Label, unter Vertrag genommen und veröffentlicht in diesem Rahmen jetzt ihre EP "Crush Me". Am 19. August 2016 ist diese auch auf dem deutschen Markt erhältlich.

Musikalisch verzichtet die aus Illinois stammende Sängerin auf mainstream-gesetzte Grenzen - und auch textlich lässt sie sich keinen Maulkorb aufzwingen. K.Flays Sound ist ein geladener Mix einer breiten Metier-Vielfalt: Aus Pop, R'n'B, Indie sowie Rap- und Electro-Elementen entsteht ein durch die Bank weg reißerisches Beat-Gebilde, das mit schlagfertigen Texten punktet. Aktuelle Songs wie "FML" (Eine Abkürzung für "Fuck My Life") sind dafür bestes Beispiel.

K.Flays 2014er-Album "Life Is A Dog" machte sich trotz Indie-Einflüssen in den Top-20 der amerikanischen Hip-Hop-Charts gut. Das Magazin Musikexpress betitelte sie anschließend als "heißeste Newcomerin" der gegenwärtigen Szene. Ihr Mut, sich an frechen Beastie-Boys-Remixes zu probieren, machte sich auch schnell bezahlt, denn die junge Song-Bastlerin ging daraufhin mit Rap-Größe Snoop Dogg auf Tour.

http://www.universal-music.de/k-flay/home
Lil Kleine & Ronnie Flex, Lil Kleine & Ronnie Flex bringen Stoff & Schnaps
Lil Kleine & Ronnie Flex
Lil Kleine & Ronnie Flex bringen "Stoff & Schnaps"
Anfang 2015 hatte sich in Amsterdam eine Gruppe von Rappern und Produzenten zusammengetan. Zu dem Zeitpunkt konnte noch keiner erahnen, welche Ausmaße das Projekt annehmen würde. Unter dem Titel „Drank & Drugs“ veröffentlichten das Tak-Team „Lil Kleine & Ronnie Flex“ ihren ersten Dance-Hit und drehten noch kurzerhand ein abgedrehtes Musikvideo dazu. Das Video verbreitete sich im Internet wie ein Lauffeuer und erste Radio Stationen in Holland fingen an, den Song zu spielen. Das führte zu ersten Festivalauftritten von Lil Kleine & Ronnie Flex.

In Holland hat „Drank & Drugs“ mittlerweile über 12.000 Downloads und 17 Millionen Streams. Der Track hält sich dort ganze 4 Wochen auf Platz #1 der offiziellen Charts. In den 18 Wochen, in denen sich der Track in den Charts hält, platziert er sich zwischenzeitlich in der Top 3.

Die Single wurde in Holland kürzlich mit 5-fach Platin ausgezeichnet. Neben diversen Remakes und Remixen, veröffentlichen die beiden am 19. August eine offizielle deutsche Version des Songs unter dem Titel „Stoff & Schnaps“.

Das Video zu "Stoff & Schnaps" gibt es hier zu sehen

http://www.universal-music.de/lil-kleine-und-ronnie-flex/home

Blossoms, Blossoms erobern Platz 1 der UK-Albumcharts
Blossoms
Blossoms erobern Platz 1 der UK-Albumcharts
Blossoms sorgen seit ihrem EP-Debüt im Jahr 2015 für Furore: Die fünf besten Freunde aus Nord-England werden mit ihren Indie-Rock-Sounds inzwischen sogar als die neuen Großen der Szene gefeiert. Jetzt dürfen sich die Jungs über den wohlverdienten #1 der UK-Charts freuen. „No word of a lie, it’s fucking brilliant!!" umschrieben Blossoms ihr Debüt kürzlich.

Insgesamt zwölf Tracks haben Blossoms auf ihr selbstbetiteltes Album gepackt. Während sie uns auf ihrer ersten EP „Blown Rose“ mit Indie-Rock verführten und von ersten Kritikern mit Bands wie den Arctic Monkeys und Depeche Mode verglichen wurden, sind nun eingängige Synthie-Sounds und poppige Lässigkeit ihr Steckenpferd.

Titel wie Honey Sweet und „At Most A Kiss“ geizen nicht mit leicht erotisch angehauchten Texten und sind defintiv genau so Zucker, wie die fünf jungen Briten, von denen wir wohl noch viel hören werden. „Ich schreibe nun mal die besten Texte wenn ich zum Beispiel an Liebeskummer leide, und ich find’s super, das dann in Songs zu verpacken, die absolut melodisch und echt poppig sind“, erklärt Frontman Tom. Hierzulande kann man die Band bald beim Reeperbahn Festival sowie als Support von Jake Bugg sehen.

BLOSSOMS live  
21.09.2016 Hamburg, Reeperbahn Festival
14.11.2016 München, Backstage (Support für Jake Bugg)
18.11.2016 Hamburg, Docks (Support für Jake Bugg)
19.11.2016 Berlin, Astra (Support für Jake Bugg)

Das Video zu dem Song "Charlemagne" gibt es hier zu sehen

http://www.universal-music.de/blossoms/home
Veröffentlichungsplan
Alben
Hey Violet / Brand New Moves (EP) / 16.08.2016
Tory Lanez / I Told You / 19.08.2016
K.Flay / Crush Me (EP) / 19.08.2016
Cocoon / Welcome Home / 26.08.2016
Jamie T / Trick / 02.09.2016
BASTILLE / Wild World / 09.09.2016
M.I.A. / AIM / 09.09.2016
AlunaGeorge / I Remember / 16.09.2016
Shawn Mendes / Illuminate / 23.09.2016
BANKS / THE ALTAR / 30.09.2016
Tom Chaplin / The Wave / 14.10.2016
Beck / tba / 21.10.2016
Sting / 57th & 9th / 11.11.2016
Singles
Lil Kleine & Ronnie Flex / Stoff & Schnapps / 19.08.2016
Ellie Goulding / Still Falling For You (O.S.T. BRIDGET JONES' BABY)
Katy Perry / Rise / 19.08.2016
Møme/ Aloha feat. Merryn Jeann / 26.08.2016
Bob Marley / Is This Love feat. LVNDSCAPE / 02.09.2016
Troye Sivan feat. Alessia Cara / Wild / 02.09.2016
AlunaGeorge / Mean What I Mean / 02.09.2016
Tory Lanez / LUV / 02.09.2016
Catalogue
Diana Ross / Diana Ross (LP) 19.08.2016
Justin Moore / Kinda Don’t Care / 19.08.2016
The La’s / The La’s (Ltd. Edt. LP) / 19.08.2016
Various Artists / Chess Northern Soul Vol. 2 (7”Box) / 19.08.2016
Sex Pistols / Live ’76 (4CD) / 19.08.2016
Drake White / Spark / 26.08.2016
Frank Zappa / Hot Rats (LP) / 26.08.2016
KISS / KISS Rocks Vegas (DVD, Blu-Ray, DVD+CD) / 26.08.2016
Soundgarden / Down On The Upside (2LP) / 26.08.2016
Soundgarden / Louder Than Love (LP) / 26.08.2016
OST/ Various / The Music Of Nashville Season 4, Vol. 2 / 26.08.2016
Ursula Karven / Yoga Del Mar & Yoga Everyday (DVD) / 26.08.2016
Creedence Clearwater Revival / Live in Europe (2LP) / 02.09.2016
Doug Seegers / Walking On The Edge Of The World / 02.09.2016
Florida Georgia Line / Dig Your Roots / 02.09.2016
Freddie Mercury / The Singles Collection (ltd. 7”LP Boxset+2CD) / 02.09.2016
The Cure / LP Re-Issues / 02.09.2016
The Glove / Blue Sunshine (LP) / 02.09.2016
Blondie / Plastic Letters (Ltd. Edt. Picture Disc) / 02.09.2016
Skids / Scared To Dance (Ltd. Edt. Picture Disc) / 02.09.2016
The Ruts / The Crack (Ltd. Edt. Picture Disc) / 02.09.2016
The Beatles / Live At Hollywood Bowl (LP+CD) / 09.09.2016
Free / LP Boxset (7LP) / 09.09.2016
Free / CD Reissues / 09.09.2016
OST / The Man Who Fell From Earth / 09.09.2016
The Verve / A Northern Soul (3CD Dlx.+LP) / 09.09.2016
The Verve / A Storm In Heaven (Dlx. CD+LP) / 09.09.2016
The Verve / Urban Hymns (LP) / 09.09.2016
Beck / Odelay (LP) / 16.09.2016
Pete Townshend / Face The Face (CD/DVD) / 16.09.2016
Sex Pistols / Live ’76 (4LP) / 16.09.2016
Beach Boys / Pet Sounds (Blu-ray+DVD) / 23.09.2016
Alan Jackson / Keepin' It Country: Live At Red Rocks (DVD) / 30.09.2016
Genesis / LP Re-Issues / 30.09.2016
Sting / The Studio Collection (11LP Box + Stand-Alone LPs) / 30.09.2016
MPN




TV-Termine
Bastille
18.08.2016 / 15:30 Uhr / MTV Live HD / Live @ V Festival 2014
12.09.2016 / 22:15 Uhr / Pro7 / Circus Halli Galli

Elli Goulding
19.08.2016 / 21:30 Uhr / MTV Live HD / Live @ V Festival 2015

Frances
25.08.2016 / 05:30 Uhr / ARD/ Morgenmagazin

Hozier
19.08.2016 / 16:30 Uhr / MTV Live HD / Live @ V Festival 2015

James Bay
19.08.2016 / 21:00 Uhr / MTV Live HD / Live @ V Festival 2015

Jamie Woon
31.08.2016 / Einsfestival / MELT! Festival 2016

Michael Kiwanuka
27.08.2016 / 23:40 Uhr / ARD / Inas Nacht
04.09.2016 / 00:30 Uhr (tba) / WDR / Rockpalast Live: Haldern 2016

M.I.A.
28.08.2016 / 23:05 Uhr / ARD /TTT
10.09.2016 / 16:50 Uhr / arte / Metropolis
17.09.2016 /Uhrzeit tbc /  arte / Tracks

The Strypes
11.09.2016 / 00:30 tba / WDR / Rockpalast Live: Haldern 2016
alle Medien-Termine im Überblick

Tourtermine
Alex Vargas
Bastille
Black Sabbath
Bryan Adams
The Common Linnets
David Garrett
Elton John
Eros Ramazzotti

Gregory Porter
Jake Bugg

Jeremih

Justin Bieber

Louane

The Lumineers

Michael Kiwanuka

Mura Masa

Nickelback

Rod Stewart
Ronan Keating
Shura
Selena Gomez
Walking On Cars
Zucchero
© 2016 Universal Music

0 Kommentare:

Post a Comment

Pyramid Sun Sonnenstudio

CMNI Radio Show

Google+ Badge

Google+ Followers

Nashville Music City

Mietwagen Preisvergleich

Unsigned Only 2017

Tennessee Tourism

USA Songwriting Competition

The Independent Music Show

Coreopsis Publications LLC

Magazine Archive

Powered by Blogger.