Thursday, July 7, 2016

Musik News Deutschland 7. Juli 2016 Teil 2

Neuigkeiten
Shawn Mendes, Shawn Mendes kündigt neues Album Illuminate für September an
Shawn Mendes
Shawn Mendes kündigt neues Album "Illuminate" für September an
Am 23. September 2016 erscheint "Illuminate" - das neue Album von Shawn Mendes. Die Single "Treat You Better" diente als erster Hinweis auf den Longplayer, Soundschnipsel tauchten auf Shawns Social Media Kanälen auf. Der Song stieg weltweit in 26 Ländern direkt auf Platz 1 der iTunes Charts ein. Nun ist es offiziell: Nach "Handwritten" und der Mega-Single "Stitches" legt der Shootingstar im Herbst sein neues Album vor!

Mit seiner Hitsingle "Stitches" aus dem Debütalbum "Handwritten" hat Shawn Mendes die Musikwelt im Sturm erobert: Rund um den Globus erhielt er etliche Platin- und Goldauszeichnungen u.a. in den USA, UK, Kanada und Australien. "Handwritten" stieg in den USA direkt auf Platz #1 der Billboard-Charts ein. Seine Welttour mit 38 Städten war innerhalb einer Woche ausverkauft. Zwei restlos ausverkaufte Shows spielte Shawn Mendes auch in Deutschland und durfte sich zudem über eine ganz besondere Auszeichnung freuen: Gold für seinen Song "Stitches"! Mit "Illuminate" folgt am 23. September das zweite Werk des Sängers und Musikers.

http://www.universal-music.de/shawn-mendes/home
Bastille, BASTILLE veröffentlichen am 9. September 2016 ihr neues Album Wild World + Tourdaten bestätigt
Bastille
BASTILLE veröffentlichen am 9. September 2016 ihr neues Album "Wild World" + Tourdaten bestätigt
Nachdem BΔSTILLE in den vergangenen Tagen bereits die ein oder andere Information zu ihrem neuen Album "Wild World" enthüllt haben, fällt nun der offizielle Startschuss bis zur Veröffentlichung. Am 9. September 2016 erscheint das neue Werk der vierköpfigen Indie-Rockband und ist ab sofort in verschiedenen Versionen und Formaten vorbestellbar.

"Wild World" erscheint digital zum Runterladen, als klassische CD und als schicke Vinyl. Man  kann zwischen einer Standard- und einer Deluxe-Version auswählen. Wer sich die digitale Version des Albums sichern möchte und dabei auf iTunes oder Amazon zurückgreift, erhält die erste Single "Good Grief" zum direkten Download. Wer sich die Band um Dan Smith und Co. zudem auch gern live anschauen möchte, kann ab dem 8. Juli 2016 Tickets für vier Deutschland-Shows kaufen.

Hier gibt es alle Tourtermine im Überblick

Den Clip zu "Good Grief" gibt es hier zu sehen.

http://www.universal-music.de/bastille/home
Jake Bugg, Jake Bugg verkündet Deutschlandtour
Jake Bugg
Jake Bugg verkündet Deutschlandtour
Drei Studioalben im Kasten zu haben, bevor man seinen 22. Geburtstag feiert – das schaffen schon nicht viele. Doch ein Album wie „On My One“ im Alleingang aufzunehmen und als Songwriter mühelos vom Blues zum Pop, vom Rap zum Folk und vom Country zum Soul überzugehen – das sucht seines Gleichen. Jake Bugg begeistert Fans und Kritiker gleichermaßen.

Dass Jake Bugg nicht nur im Studio eine Wucht ist, beweist der Brite auf seiner anstehenden Deutschlandtour. Rock, Balladen, Mitsing-Melodien – mehr kann man von einer guten Show nicht erwarten. Mit seinem neuen Album „On My One“ kommt er im November 2016 auf Deutschland-Tour. Er beehrt München, Hamburg, Berlin und Frankfurt mit seinen Konzerten. In Köln gibt Jake Bugg im Rahmen der c/o pop einen Gig in einem ganz besonderen Setting: Man kann ihn dort in der Philharmonie erleben. Karten für die Herbst Tour sind ab Mittwoch, 06.07.2016, erhältlich.

JAKE BUGG live
25.08.2016 Köln, Philharmonie
14.11.2016 München, Backstage Werk
18.11.2016 Hamburg, Docks
19.11.2016 Berlin, Astra
29.11.2016 Frankfurt, Gibson

Hier gibt es das EPK von Jake Bugg zum neuen Album "On My One" zu sehen
http://www.universal-music.de/jake-bugg/home
Alex Vargas, Alex Vargas - Nach umjubelten Auftritt beim Roskilde Festival mehr Live-Daten + Am Freitag bei ZDF Aspekte
Alex Vargas
Alex Vargas - Nach umjubelten Auftritt beim Roskilde Festival mehr Live-Daten + Am Freitag bei ZDF Aspekte
Der aus Dänemark stammende Sänger, Songwriter und Produzent Alex Vargas sorgt im Netz schon seit einiger Zeit für Furore – in diesem Jahr startet er mit seiner EP „Giving Up The Ghost“ richtig durch! Die erste Single „Shackled Up“ hat es bereits in mehreren Ländern an die Spitze der iTunes-Bestenlisten geschafft. In Dänemark landete die Single zusätzlich auf Platz #2 der Airplay Charts.

Mit seinem eingängigen Electro-Soul-Sound hat Alex Vargas, der seinen Sound übrigens selber Noise Soul nennt, im Jahr 2015 viel bewegt: Neben massivem Airplay im britischen Radio, gab es eine ausverkaufte Tour durch UK und Europa, Auftritte im Vorprogramm von James Bay und Jack Garratt, eine gefeierte Performance beim Great Escape Festival in Brighton sowie noch mehr Rückenwind von Medien, wie dem Clash Magazine und SBTV. Dort spielte er 2015 eine grandiose Session, inklusive des Songs „Solid Ground“ und einer epischen Gänsehaut-Coverversion von John Legends „Ordinary People“.

Beim diesjährigen Roskilde Festival hatte Vargas ein Heimspiel. Über zwei Stunden lang standen seine Fans an der „Gloria Stage“ an, um sein Roskilde-Debüt zu sehen. Mehr als 10.000 Menschen versuchten ins Zelt zu kommen, es gab aber lediglich die Kapazität für 1.500 Personen. Am Freitag, den 08.07. tritt Alex Vargas zum ersten Mal live im deutschen Fernsehen auf: Ab 23.00 Uhr ist er bei ZDF Aspekte zu Gast und wird dort seine Single „Shackled Up" performen und sicherlich auch von seinem grandiosen Auftritt beim Roskilde-Festival berichten.

Im Sommer ist Alex Vargas auf einigen deutschen Festivals zu sehen, im November kommt er auf Tour:

ALEX VARGAS live
10.07.2016 Feel Festival, Bergheider See
30.07.2016 Appletree Garden Festival, Diepholz
12.08.2016 Haldern Pop Festival, Rees
17.08.2016 Golden Leaves Festival, Darmstadt
29.09.2016 Way Back When Festival, Dortmund
28.11.2016 Hamburg, Nochtspeicher
29.11.2016 Berlin, Prince Charles
30.11.2016 Köln, Yuca

ALEX VARGAS im TV
08.07.2016 ZDF / Aspekte / 23:00 Uhr

Hier gibt es ein sehenswertes "Introducing" zu Alex Vargas zu sehen

http://www.universal-music.de/alex-vargas/home
Shura, Shura präsentiert Debütalbum Nothing's Real
Shura, Shura präsentiert Debütalbum Nothing's Real
Shura
Shura präsentiert Debütalbum "Nothing's Real"
„What’s It Gonna Be?“, lautet die eindringliche Frage, die UK-Senkrechtstarterin Shura in Form ihrer neuen Single in die Runde wirft, um sie dann mit ihrem Debütalbum „Nothing’s Real“ zu beantworten. Der mit Spannung erwartete Longplayer von Shura erscheint am 8. Juli bei Polydor Records.

Auf „Nothing’s Real“ verbindet Shura verschiedenste Einflüsse und kreiert daraus etwas vollkommen Eigenes und Neues: mal dominiert ansteckender Achtziger-Pop (etwa: frühe Madonna-Aufnahmen, Janet Jackson), mal grüblerischer Bedroom-R&B (à la Dev Hynes), wobei zwischendurch auch Alternative-Rock-Anflüge durchschimmern, die in Richtung War on Drugs oder auch Fleetwood Mac gehen können. Bezugspunkte für den provokanten Titel des Albums gibt es reichlich, denn die LP ist durchzogen mit Samples aus Amateur-Filmaufnahmen aus ihrer eigenen Kindheit, die Shura auf ihren Hang zu Science-Fiction-Dingen treffen lässt – eine Kombination, der „Nothing’s Real“ seine bewegende, manchmal fast schon übernatürliche Stimmung verdankt.

„Ja, so Sachen wie ‘Interstellar’ zum Beispiel, da war ich regelrecht besessen von während der Arbeit an diesem Album“, berichtet sie, „und im Grunde genommen geht es da ja nur um so große Themen wie Zeit, Tod, Familie. Die Tatsache, dass ein Teil der Handlung im Weltall spielt, ist da fast schon nebensächlich.“ Ihre eigene Reise begann an einem weniger entlegenen Ort: In Manchester, wo Shura und ihr Zwillingsbruder Nick als Kinder einer russischstämmigen Schauspielerin und eines englischen Dokumentarfilmers zur Welt kamen.

Hier gibt es Clips und weitere Infos von Shura

http://www.universal-music.de/shura/home
ScHoolboy Q, ScHoolBoy Q veröffentlicht viertes Album Blank Face LP
ScHoolboy Q
ScHoolBoy Q veröffentlicht viertes Album "Blank Face LP"
Der in Wiesbaden geborene und in L.A. aufgewachsene Rapper ScHoolboy Q gilt, zusammen mit seinem Black-Hippy-Kollegen Kendrick Lamar, längst als Speerspitze der neuen HipHop-Generation. Gründe dafür gibt es viele: In seinen intelligenten Raps schimmern sowohl die eigene Vergangenheit als Schulüberflieger, als auch seine Erfahrungen als Teil der Crips durch, knallharte East-Coast-Einflüsse treffen auf hautnah erlebte West-Coast-Anekdoten

Am 8. Juli meldet er sich mit seinem vierten Album „Blank Face“ zurück. Einen ersten Vorgeschmack hatte er schon im Mai mit der Single „THat Part“ vom Stapel gelassen, für die er Kanye West als Gast an seine Seite holte: Als grandios „düster“ (US-Rolling Stone), minimalistisch und „heavy-hitting“ (Rap-up) wurde die Produktion von Cubeatz, YeX und Cardo postwendend gefeiert, über deren zischenden Hi-Hats ein zurückgelehnter ScHoolboy kurzerhand klarstellte, was Realness für ihn bedeutet.

Es gab gute Sachen in meinem Leben, schlechte Sachen und dann auch noch richtig schlechte Sachen“, erzählt ScHoolboy Q, der seinen Namen der Tatsache verdankt, dass er stets gut war in der Schule, auch nur die besten davon besuchte, es aber trotzdem nicht lassen konnte, mit seinen Gangkollegen von den Crips irgendwelche Dinger an der Straßenecke zu drehen. „Natürlich bin ich häufiger in Schwierigkeiten geraten, und inzwischen bereue ich auch einige Sachen, die ich damals gemacht habe. Aber andererseits bin ich nur dadurch der Typ geworden, der ich heute bin.“Das Video zu "THat Part" feat. Kanye West gibt es hier zu sehen

http://www.universal-music.de/schoolboy-q/home
Frances, Frances mit neuer Single Say It Again
Frances
Frances mit neuer Single "Say It Again"
Zuletzt unter anderem für den Critics’ Choice Award bei den BRITs nominiert und mit einem Platz auf der „BBC Sound of 2016“-Longlist ins neue Jahr gestartet, ist Frances, eigentlich Sophie Frances Cooke, binnen kürzester Zeit zu einem der größten Newcomer-Stars des Jahres 2016 avanciert. Mit der neuen Single „Say It Again“ knüpft sie an die Erfolge von „Don’t Worry About Me“ und „Borrowed Time“ an.

Der extrem eingängige Refrain und die bewusst schlichten Melodien von „Say It Again“ bezeugen abermals, was für eine Ausnahme-Songwriterin die 23-Jährige ist – und wie unschlagbar gut sie darin ist, bildhafte und berührende Geschichten in Songs zu übersetzen. Die neue Single „Say It Again“ erscheint als weiterer Vorgeschmack auf ihr Debütalbum, das ebenfalls noch in diesem Jahr veröffentlicht werden soll.

Gerade ihr Können als Geschichtenerzählerin macht den neuen Track so besonders, zu dem Frances folgenden Kommentar abgab: „Verliebtsein ist ein wunderschönes Gefühl. Und doch kommt es wohl bei jedem von uns vor, dass wir den Satz ‘Ich liebe dich’ einfach noch einmal hören wollen – einfach nur, um uns zu vergewissern, dass wir uns da auch nicht verhört haben.“Das Lyric-Video zu "Say It Again" gibt es hier zu sehen

FRANCES live
21.08.2016 Dockville, Hamburg

http://www.universal-music.de/frances/home
Sway Clarke, Sway Clarke präsentiert seine Debüt-EP Bad Love
Sway Clarke
Sway Clarke präsentiert seine Debüt-EP "Bad Love"
„Niemand singt so schön hoffnungsvoll über gebrochene Herzen, gescheiterte Beziehungen und das Fremdgehen wie der charmante Wahlberliner Sway Clarke“, hieß es zuletzt im Berliner Style Mag, das sich auf die Veröffentlichung seiner Debüt-EP „Bad Love“ (Island Records/Universal) freute. Während der aus Kanada stammende Sänger und Songwriter die EP am 08. Juli endlich veröffentlichen wird, entpuppt sich die darauf ebenfalls vertretene Single „I Don’t Need Much“ in diesen Wochen als Dauerbrenner – denn allein bei Soundcloud verzeichnet der Track inzwischen rund eine Viertelmillion Plays. Auch international von The FADER, Noisey, dem Clash Magazine, dem NME und Co. als Stimmwunder eingestuft, ist die kommende EP jedoch erst der Auftakt für den Kanadier, der schon im Vorprogramm von HAIM quer durch Deutschland unterwegs war.

Der Titeltrack seiner Debüt-EP, „Bad Love“, ist minimalistischer Pop inkl. übergroßem, ultraemotionalem Refrain: Vorangetrieben von einer ansteckenden Bassline, singt Clarke davon, wie viel doch falschläuft und unter den Tisch gefegt wird in der Liebe, wie oft die Fassade eines gemeinsamen Lebens so viel schöner aussieht als die Wirklichkeit. „Deepak Chopra“ verhandelt die Frage, ob „es okay ist, mal kurz für ein, zwei Wochenenden das gewöhnliche Leben durch Party-Exzesse hinter sich zu lassen“ – es geht also auch hier um die Frage, wo man die Grenzen ziehen sollte. „Tangerine feat. Tycho zählt ganz klar zu den Highlights der EP, und abgerundet wird das Paket von dem bereits im Vorfeld veröffentlichten Track „I Don’t Need Much“ sowie einem Update, „I Don’t Need Much Pt. 2“, das mit nachdrücklichen 808-Beats daherkommt.

Mit „Bad Love“ legt der Wahl-Berliner, der auch beim diesjährigen The Great Escape in Brighton geglänzt hat, sein bis dato eindringlichstes und persönlichstes Statement vor – und verwischt die Grenzen zwischen Pop, R&B, Folk und Singer/Songwriter ein für alle Mal.

http://www.universal-music.de/sway-clarke/home
Hotei, Die japanische Musik-Legende HOTEI veröffentlicht sein internationales Debütalbum Strangers am 08. Juli
Hotei, Die japanische Musik-Legende HOTEI veröffentlicht sein internationales Debütalbum Strangers am 08. Juli
Hotei, Die japanische Musik-Legende HOTEI veröffentlicht sein internationales Debütalbum Strangers am 08. Juli
Hotei
Die japanische Musik-Legende HOTEI veröffentlicht sein internationales Debütalbum "Strangers" am 08. Juli
In Japan ist HOTEI seit Jahrzehnten eine Musik-Ikone, doch mit „Strangers“ legt er jetzt den Fokus auf den internationalen Markt. Unterstützung bekommt der gefeierte Gitarrist, Komponist, Sänger und Produzent dabei von etlichen Schwergewichten der Musikwelt: Mit dabei sind unter anderem Punk-Legende Iggy Pop, Richard Z. Kruspe von Rammstein/Emigrate, Matt Tuck von Bullet For My Valentine, Noko von den Electro-Pionieren Apollo 440 und die aus Texas stammende Sängerin Shea Seger.

Während er in seiner Heimat schon mehr als 40 Millionen Alben verkauft hat, ist HOTEI in anderen Teilen der Welt vor allem für seinen Song „Battle Without Honor Or Humanity“ bekannt, den Quentin Tarantino zum Titelsong von „Kill Bill“ machte – und der auf seinem internationalen Debütalbum ebenfalls als Abschlusstrack vertreten ist.

Im Verlauf von „Strangers“ demonstriert HOTEI eindrucksvoll, wie facettenreich sein Ansatz als Songwriter und Gitarrenvirtuose ist, wenn er epische Instrumentals mit zeitgenössischen Kompositionen kombiniert, wie beispielsweise „Move It“, einem ausgelassenen, mit Industrial-Einflüssen durchzogenen Track, bei dem Rammstein-Gitarrist Richard Z. Kruspe den Gesang beisteuert, wie er es auch bei seiner eigenen Band Emigrate tut, für die er zuletzt auf dem „Silent So Long“-Album hinterm Mikrofon gestanden hatte. Am 8. Juli erscheint die Deluxe-Version von „Strangers“.

Das Video zum Song „Move It“ featuring Richard Kruspe gibt es hier zu sehen

http://www.universal-music.de/hotei/home
C-BooL, C-BooL - Der polnische DJ-Superstar veröffentlicht seine Single Never Go Away
C-BooL
C-BooL - Der polnische DJ-Superstar veröffentlicht seine Single "Never Go Away"
C-BooL, bürgerlich Grzegorz Cebula, ist einer der bekanntesten polnischen DJs und Musikproduzenten, der mit seiner aktuellen Single „Never Go Away“ in Polen Platz #1 der Airplay Charts, Platz #2 der iTunes Single Charts und Platz #2 der Shazam Charts. Geboren und aufgewachsen in Silesia (Polen) hat sich seine Faszination für Musik bereits in der Grundschule herauskristallisiert, als ihm seine Eltern einen Synthesizer schenkten. Es folgten erste Remix Anfertigungen und eigene House Produktionen. Größere Aufmerksamkeit erreichte er 2010 durch seine Single „Body & Sould“ feat. Isabelle, die sich als Radio & TV Playlisten Hit in Polen entwickelte. Seine nächste Single „Don’t Waste Time“ feat. Jo war eine Auskopplung aus seinem Album „8 Years“, welches seine größten Hits zwischen 2003 bis 2011 inkludierte. Über die Jahre hat sich C-BooL eine beachtliche Fanbase aufgebaut: Sein YouTube Kanal verzeichnet über 19. Mio. Aufrufe und auch sein Facebook Account zählt über 93 Tausend Fans. Das Video zu seiner neusten Single „Never Go Away“ wurde knapp 10 Millionen mal aufgerufen. Die Single wird begleitet von diversen Remixen, angefertigt von polnischen Produzenten wie Older Grand, TomoVip, Roberto Bedross, Groovefore & neeVald, Waveshock und Cherry Coke.

Das Video zu "Never Go Away" gibt es hier zu sehen

http://www.universal-music.de/c-bool/home
The Beatles, THE BEATLES - Erster Trailer zum Ron Howard Kinofilm Eight Days A Week online!
The Beatles
THE BEATLES - Erster Trailer zum Ron Howard Kinofilm "Eight Days A Week" online!
Ist ja einiges los im Hause Beatles! Nachdem am 17.6. endlich der preisgekrönte und gefeierte „LOVE“ Soundtrack zur großen Cirque du Soleil  Las Vegas Show auf alle Streaming Plattformen erhältlich gemacht wurde, kam wie aus dem Nichts der erste Trailer zum lang erwarteten Kinofilm von Regisseur Ron Howard (A Beautiful Mind, Apollo 13…) namens „Eight Days A Week – The Touring Years“ ums Eck gebogen! Dieser Film handelt von den jungen Jahren der Beatles zwischen 1962 und 1966. Eine Zeit in der sie die Welt intensiv bereist und bespielt haben: vom berühmten Cavern Club in Liverpool bis zum fabulösen letzten Gig im Candlestick Park/San Francisco im Jahr 1966.

Der Film enthält rares und exklusives Footage sowie neue Interviews mit Ringo Starr & Paul McCartney.

Ab dem 15. September 2016 in Kino (Verleih: StudioCanal).

Einen ersten Eindruck bekommt ihr hier
Veröffentlichungsplan
Alben
Hotei / Strangers (Deluxe Edition) / 08.07.2016
ScHoolboy Q / Blank Face LP/ 08.07.2016
Shura / Nothings Real / 08.07.2016
Michael Kiwanuka / Love & Hate / 15.07.2016
Steven Tyler / We're All Somebody From Somewhere / 15.07.2016
Blossoms / Blossoms / 05.08.2016
Cocoon / Welcome Home / 26.08.2016
BASTILLE / Wild World / 09.09.2016
Shawn Mendes / Illuminate / 23.09.2016
Singles
Frances / Say It Again / 01.07.2016
Sway Clarke / Bad LOve (EP) / 08.07.2016
C-BooL / Never Go Away / 08.07.2016
5SOS / Girls Talk Boys / 15.07.2016
Louane / Nos Secrets / 29.07.2016
DJ Snake / Talk feat. George Maple / 29.07.2016
Catalogue
Heart / Beautiful Broken / 08.07.2016
Bahamadia / Kollage (LP) / 15.07.2016
Frank Zappa / Frank Zappa For President / 15.07.2016
Frank Zappa / The Crux Of The Biscuit / 15.07.2016
Hater / Hater (CD+LP) / 15.07.2016
Michael Franti & Spearhead / SOULROCKER (LP) / 15.07.2016
The Glove / Blue Sunshine (LP) / 15.07.2016
The Human League / Reproduction (LP) 15.07.2016
The Human League / Travelogue (LP) / 15.07.2016
David Nail / Fighter / 22.07.2016
The Allman Brothers Band / LP Re-Issues / 22.07.2016
The Wallflowers / Bringing Down The Horse (2LP) / 22.07.2016
OST/ The Music Of Nashville Season 4, Vol. 1 / 22.07.2016
Dirty Pretty Things / Waterloo To Anywhere (LP+7”) / 29.07.2016
Graham Parker / various expanded Editions / 29.07.2016
Klaxons / Myths Of The Near Future (2LP) / 29.07.2016
Various Artists / Quiero Creedence / 29.07.2016
The Cadillac Three / Bury Me In My Boots (CD+LP) / 05.08.2016
Diana Ross / Diana Ross (LP) 19.08.2016
The La’s / The La’s (LP) / 19.08.2016
Sex Pistols / Live ’76 (4CD/4LP) / 19.08.2016
Beck / Odelay (LP) / 26.08.2016
MPN
TV-Termine
Alex Vargas
08.07.2016 / 23:00 Uhr / ZDF / ZDF Aspekte

American Authors
23.07.2016 / 15:45 Uhr / EinsPlus / SWR3 New Pop Festival 2014: American Authors

Frances
09.07.2016 / 22:25 Uhr / ARD / Inas Nacht

I Blame Coco
30.07.2016 / 15:45 Uhr / EinsPlus / New Pop Festival 2011: I Blame Coco

James Bay
09.07.2016 / 21:45 Uhr / 3Sat / Hurricane Festival 2016
15.07.2016 / 22:15 Uhr / EinsPlus / SWR3 New Pop Festival 2015: James Bay
17.07.2016 / 02:00 Uhr / EinsPlus / SWR3 New Pop Festival 2015: James Bay
18.07.2016 / 02:45 Uhr / 3Sat / Hurricane 2016: James Bay

Jamie Woon
15.07.2016 / 22:55 Uhr / ZDF / ZDF aspekte

Jessie J
30.07.2016 / 16:30 Uhr / EinsPlus / Jessie J – New Pop Festival 2011
31.07.2016 / 03:00 Uhr / EinsPlus / Jessie J – New Pop Festival 2011

Michael Kiwanuka
27.08.2016 / 23:40 Uhr / ARD / Inas Nacht

Mumford & Sons
09.07.2016 / 21:45 Uhr / 3Sat / Hurricane Festival 2016

Ronan Keating
30.07.2016 / 21:45 Uhr / Arte / Summer of Scandals

Sam Smith
12.08.2016 / 22:15 Uhr / EinsPlus / SWR3 New Pop Festival: Sam Smith

The Killers
22.07.2016 / 22:15 Uhr / EinsPlus / The Killers – SWR3 Radiokonzert 2012
24.07.2016 / 02:15 Uhr / EinsPlus / The Killers - SWR3 Radiokonzert 2012

The Lumineers
23.07.2016 / 23:40 Uhr / ARD / Inas Nacht

Walking On Cars
07.08.2016 / 11:50 Uhr / ZDF / Fernsehgarten

Will.I.Am
30.07.2016 / 21:45 Uhr / Arte / Summer of Scandals

Years & Years
16.07.2016 / 14:15 Uhr / EinsPlus / SWR3 New Pop Festival 2015: Years & Years
17.07.2016 / 06:30 Uhr / EinsPlus / SWR3 New Pop Festival 2015: Years & Years
alle Medien-Termine im Überblick

Tourtermine
Alex Vargas
Bastille
Black Sabbath
Bibi Bourelly
Bryan Adams
The Common Linnets
David Garrett
Elton John
Eros Ramazzotti

Gregory Porter
Jake Bugg
Jamie Cullum

Jeremih

Justin Bieber

Louane

Lionel Richie

The Lumineers

Massive Attack

Michael Kiwanuka

Mura Masa

Nickelback

Rihanna
Rod Stewart
Ronan Keating
Shura
Selena Gomez
Sting
Walking On Cars
ZuccheroZZ Top
© 2016 Universal Music

0 Kommentare:

Post a Comment

Pyramid Sun Sonnenstudio

CMNI Radio Show

Google+ Badge

Google+ Followers

Nashville Music City

Mietwagen Preisvergleich

Unsigned Only 2017

Tennessee Tourism

USA Songwriting Competition

The Independent Music Show

Coreopsis Publications LLC

Magazine Archive

Powered by Blogger.