Thursday, June 23, 2016

Festwoche zum Todestag Elvis Presleys im August

Festwoche zum Todestag Elvis Presleys im August

Zur Elvis Week nach Memphis, Tennessee

Zum 39. Todestag Elvis Presleys am 16. August erwartet Memphis zigtausende von Besuchern. Die Stadt am Mississippi zelebriert das weltweit größte Elvis-Ereignis des Jahres über mehr als eine Woche.
Den Höhepunkt der Elvis Week bildet traditionell der Candlelight Vigil am 15. August: Am Vorabend des Todestags ab 18.00 Uhr treffen sich dann Fans zu Tausenden mit Kerzen auf dem Presley-Anwesen Graceland in Memphis zu stillem Gedenken.
Die weltweite Kultwoche der Elvis-Fans dauert vom 8. bis 16. August. Am letzten Tag um 10.00 Uhr gibt es, ebenfalls auf dem Rasen von Graceland, das Konzert Elvis Love Songs mit Liebesliedern des Stars, dargeboten von der Terry Mike Jeffrey Band, Jamie Kelley und Gladys & Maybelle. Um 12.00 Uhr folgt dann als Abschluss der Festwoche ein Gedenkgottesdienst an der University of Memphis, ausgerichtet von Elvis‘ langjährigem Freund George Klein und traditionell besucht auch von Familie und Freunden des Jahrhundert-Entertainers.
Vorab stehen während der Elvis Week zahlreiche weitere Veranstaltungen auf dem Programm: vom Wettbewerb der besten Elvis-Interpreten bis zum Konzert The Gospel Music of Elvis Presley am 14. August um 20.00 Uhr in Graceland. Angekündigt sind Baize, Donnie Sumner, Larry Strickland and Ed Hill, Terry Blackwood, Darrell Toney und Lynn Royce Taylor. Auch The Imperials sowie Andy Childs and Terry Mike Jeffrey sollen auftreten.
Die Musiker-Stadtführer der Backbeat Tours veranstalten zur Elvis Week Stadtrundfahrten zu wichtigen Elvis-Stätten mit Live-Musikbegleitung. Diese Hound Dog Tour kostet 28 Dollar für zwei und 32 Dollar für drei Stunden. Optional zubuchbar, zur Zahlung am Tisch, ist ein Essen in B.B. King’s Blues Club an der Bluesmeile Beale Street. 


Der Candlelight Vigil und der Gottesdienst sind frei. Das Konzert am 14. Juli kostet ab 50 Dollar Eintritt. Ein komplettes Programm der Elvis Week mit Preisen der Veranstaltungen und Links für Kartenbestellungen stehen auf www.graceland.com.
Wahre Fans des Rock ‘n‘ Roll besuchen in Tennessee zusätzlich ein weiteres Festival nur eine gute Autostunde von Memphis entfernt. Das Rockabillyfest am 4. bis 6. August in Carl Perkins‘ Heimatstadt Jackson verteilt die Künstler auf Freilichtbühnen über die Stadt, so auch The Jordanaires, The Johnny Cash Band, Sonny Burgess & the Pacers und Carl Mann. Der Termin in der Stadt der International Rockabilly Hall of Fame ist natürlich kein Zufall, ermöglicht er doch den nahtlosen Übergang zur Elvis Week im nahen Memphis. Auf dem Weg dorthin lohnt sich ein Stopp im Tina Turner Museum gleich an der Autobahn I-40 in Brownsville.
Das Memphis International Rockabilly Festival, das 2015 erstmals stattfand und sich der Elvis Week direkt anschloss, steigt dieses Jahr vom 15. bis 16. Oktober. Infos dazu findet man auf www.memphisrockabillyfest.com.
Kostenlose Reiseinfos: Tennessee Tourism, Horstheider Weg 106a, 33613 Bielefeld, Telefon (0521) 986-0415, www.tennessee.de.

0 Kommentare:

Post a Comment

Pyramid Sun Sonnenstudio

CMNI Radio Show

Google+ Badge

Google+ Followers

Nashville Music City

Mietwagen Preisvergleich

Unsigned Only 2017

Tennessee Tourism

USA Songwriting Competition

The Independent Music Show

Coreopsis Publications LLC

Magazine Archive

Powered by Blogger.