Thursday, April 7, 2016

Musik News Deutschland 7. April 2016 Teil 1


The Lumineers, The Lumineers veröffentlichen ihr neues Album Cleopatra
The Lumineers
The Lumineers veröffentlichen ihr neues Album "Cleopatra"
An diesem Freitag, 8. April 2016 erscheint endlich „Cleopatra“ - das zweite Studio-Album von The Lumineers. Auf Facebook teilte die Band nun einen Ausschnitt aus dem Making Of ihrer neuen Platte. In dem Video-Snippet lassen Wesley Schultz, Jeremiah Fraites und Neyla Pekarek die vergangenen Jahre Revue passieren. Niemals hätten sie vor der Veröffentlichung ihres Debüts 2012 gedacht, dass sie so berühmt werden und die ganze Welt bereisen würden.

Ihr zweites Album „Cleopatra“ ist genau von diesen Eindrücken inspiriert. Die Single-Auskopplung „Ophelia“ mit unwiderstehlichem Mitsing-Refrain trägt ganz klar die Handschrift der gefeierten US-Folk-Rocker. Mit „Cleopatra“ unterstreichen The Lumineers, dass sie keineswegs vorhaben, sich auf den geernteten Lorbeeren auszuruhen. Gemeinsam mit ihrem Produzenten Simone Felice begab sich die Band ins Clubhouse Studio, ein Aufnahmestudio, das unweit von Woodstock auf einem Hügel im ländlichen Rhinebeck gelegen ist, und machte sich dort an die Arbeit.

Der Plan lautete, die emotionale Achterbahnfahrt der vergangenen drei Jahre und sämtliche Erfahrungen in den neuen Songs einzufangen. In den filigranen, vermeintlich schlicht wirkenden Akustik-Arrangements dieses zweiten Longplayers, schimmert immer wieder durch, wie begnadet The Lumineers darin sind, eindringliche, bildhafte Geschichten mit der richtigen Melodie zu versehen. „Cleopatra“ ist ab Freitag als CD, Download, Stream und Vinyl erhältlich.

THE LUMINEERS live
02.05.2016 Köln, E-Werk
04.05.2016 Hamburg, Grosse Freiheit 36
06.05.2016 Berlin, Admiralspalast

All Saints, All Saints melden sich mit ihrem neuen Album Red Flag zurück
All Saints
All Saints melden sich mit ihrem neuen Album "Red Flag" zurück
Was für ein Comeback! All Saints haben zwölf Millionen Alben verkauft, allein in Großbritannien fünf Nummer #1 Hits gelandet, dazu zwei BRIT Awards gewonnen, und zwei ihrer Alben wurden gleich mehrfach mit Platin ausgezeichnet. Eindrucksvolle Zahlen, an die sie jetzt anknüpfen – denn mit „Red Flag“ erscheint am Freitag ihr neues Album.

Nachdem All Saints 2014 gemeinsam durch Großbritannien tourten, entschieden die vier Mädels: Sie wollten tatsächlich noch mal ein neues Album schreiben und aufnehmen. „Wir haben uns auch nicht dazu gezwungen oder uns damit abgequält", berichtet Natalie, „und es hätte wirklich keinen besseren Zeitpunkt für uns geben können. Ich habe es einfach vermisst, mit den Mädels zusammen zu sein. Es macht uns glücklich.“
Die Magie dieser Stimmen ist immer noch dieselbe wie eh und je. Das Resultat der lockeren, ausgelassenen Herangehensweise macht einem augenblicklich klar, wie einzigartig diese Gruppe schon immer war – und wie sehr sie in der aktuellen Pop-Landschaft gefehlt hat. Indem sie auf Produktionen setzen, die einerseits absolut zeitgenössisch klingen, aber zugleich 100% nach der Essenz von All Saints, steht auch auf „Red Flag“ das unvergleichliche Zusammenspiel der vier Stimmen im Mittelpunkt, das schon Hits wie „Never Ever“ oder „Pure Shores“ auszeichnete.

Dass All Saints weiterhin zu begeistern wissen, bewiesen sie mit den Vorabsingle „This Is A War“, „One Strike“ und „One Woman Man“.  Sie lassen RnB, Pop und House-Elementen wieder zu ihrem ganz eigenen Sound verschmelzen.


Florence + The Machine, Florence + The Machine liefern den Song zu Final Fantasy XV
Florence + The Machine
Florence + The Machine liefern den Song zu "Final Fantasy XV"
Florence + The Machine wurden für einen ECHO in der Kategorie „Band Rock/Pop International“ nominiert. Mit „How Big How Blue How Beautiful“ veröffentlichten sie im vergangenen Jahr ihr drittes Studio-Album. Singles wie „What Kind Of Man“ oder „Ship To Wreck" untermauerten ihre Sonderstellung in der Musikwelt.

Jetzt erwartet uns ein ganz besonderer Song. Für den Soundtrack zum Videospiel „Final Fantasy XV“ nahm Florence Welch den Song „Stand By Me“ neu auf. Im Original ist der Klassiker von Ben E. King. Am 30. September soll die lange erwartete Fortsetzung der Saga erscheinen. Damit die Fans vor Spannung nicht zerspringen, steht ab sofort auch eine kostenlose Demo zur Verfügung.

Ich habe Final Fantasy immer als mythischen, schönen Epos gesehen“, sagte Florence. „‚Stand by Me’ ist wahrscheinlich eine der größten Songs aller Zeiten, verbessern kann man ihn nicht wirklich, man muss ihn nur zu seinem eigenen machen. Ich habe den Song in die Welt von Florence and the Machine und der Final Fantasy gebracht.“
The Weeknd, ECHO 2016 am 07. April mit Shootingstar The Weeknd u.v.a
ECHO 2016 am 07. April mit Shootingstar The Weeknd u.v.a
Am Donnerstag ist es wieder so weit: Die Echo-Verleihung findet im Palais am Funkturm in Berlin statt. Zum 25. Mal wird der deutsche Musikpreis verliehen und ab 20.15 Uhr wird die Jubiläumsverleihung live im Ersten übertragen.

The Weeknd ist nach seinem zweifachen Grammy-Gewinn vor wenigen Wochen und dem Gewinn von fünf Juno Awards auch beim ECHO 2016 ein heißer Anwärter und in den Kategorien „HipHop/Urban International“ und „Newcomer International“ nominiert. Als einer der Höhepunkte wird der Mann der Stunde auch live zu sehen sein.

Auf die Auszeichnung „Künstler Rock/Pop International“ dürfen sich unter anderem James Bay und Justin Bieber freuen. Als „Band Rock/Pop International“ gehen Florence + The Machine und Mumford & Sons ins Rennen. Neben The Weeknd ist Kendrick Lamar als „Hip-Hop/Urban International“ nominiert.

ECHO 2016
07.04.2016 Das Erste / 20:15 Uhr


Paul McCartney, PURE McCARTNEY - Paul McCartneys karriereumfassende Compilation in mehreren Formaten ab 10. Juni
Paul McCartney
PURE McCARTNEY - Paul McCartneys karriereumfassende Compilation in mehreren Formaten ab 10. Juni
Paul McCartney und seine Musik muss man nicht weiter vorstellen. Zusammen mit seinen drei Freunden veränderte er die Musikwelt und Popkultur für alle Zeiten.
Aber auch danach schrieb und veröffentlichte Paul eine Unmenge Musik, u. A. als Solokünstler und mit der Band Wings. Und dieses Material muss sich absolut nicht vor den sensationellen Songs verstecken, die in den acht Jahren mit den Beatles entstanden waren.

Mit Solomaterial, sowie Songs von Wings und Fireman würdigt die Collection 'Pure McCartney' diese Leistung. Es sind 67 Highlights aus einem der besten und auch meistgeschätzten Kataloge der Musikgeschichte: vom Solodebüt 'McCartney' im Jahr 1970 bis hin zu 'Hope For The Future', einem Song der 2014 auf 'Destiny', dem langersehntesten Computerspiel des letzten Jahrzehnts erschien. 'Pure McCartney’ ist nicht nur ein fantastisches Mixtape mit einigen der legendärsten Momente, die die Popkultur von 1970 bis zum heutigen Tag gesehen hat. Das Album enthält auch Leckerbissen für eingefleischte Fans und einige von Pauls persönlichen Lieblingstracks – allesamt handverlesen vom Künstler selbst.

"Mein Team und ich hatten keinen großartigen Plan für diese Sammlung, außer dass es Spaß machen sollte, das Album anzuhören. Das war alles", erklärt Paul das Projekt. "Vielleicht kann man es sich gut auf einer längeren Autofahrt anhören oder an einem Abend auf dem heimischen Sofa oder bei einer Party mit Freunden? Also setzten wir uns zusammen und am Ende hatten wir einige total buntgemischte Playlists aus den unterschiedlichen Phasen meiner langen und ereignisreichen Karriere.”

Paul ist ein Songwriter, der keinen Stillstand kennt; er hat die verschiedensten Genres und Stile ausprobiert – und das spiegelt sich auch in 'Pure McCartney' wider. Vom klassischen Songwriting auf 'Maybe I'm Amazed' und dem frappierenden ‘drei-Songs-in-einem’-Gefühl von 'Band On The Run' bis hin zu dem entwaffnenden Groove von 'Say Say Say' und dem damals bahnbrechenden Electronica-Sound von 'Temporary Secretary', welches der NME in seiner Liste der besten Songs aller Zeiten als “nicht unbedingt seiner Zeit voraus, sondern komplett von der Zeit losgelöst” beschrieb – so erzählt 'Pure McCartney' die rasante und abenteuerliche Reise von Paul McCartneys einzigartigem und vielschichtigem Songwriting und feiert all das, was er auch nach den Beatles geleistet hat.

"Das Wort Karriere ist vielleicht ein bisschen irreführend, denn für mich war es mehr ein musikalisches Abenteuer als ein richtiger Job," sagt Paul, als er über das Tracklisting von 'Pure McCartney' sinniert. "Dass ich an so vielen und so unterschiedlichen Songs beteiligt war, macht mich glücklich und stolz, erfüllt mich aber gleichzeitig mit Erstaunen."

Im Laufe seiner unvergleichlichen Karriere brach Paul McCartney mit seiner Musik weltweit Rekorde, gewann zahllose Awards, füllte Stadien rund um den Globus und lieferte den Soundtrack zum Leben von Millionen von Menschen aller Generationen. „Pure McCartney“ erscheint am 10. Juni in drei physischen Formaten: 2CD, 4CD und 4LP. Alle Formate enthalten Versionen von Pauls besten Kompositionen als Solokünstler, mit Wings und mit Fireman.

4CD-Version enthält insgesamt 67 Tracks, darunter über 40 Top 40-Hits wie z. B. 'Maybe I'm Amazed', ‘Live and Let Die', 'Mull Of Kintyre', ‘Ebony and Ivory’, ‘Dance Tonight’ und ‘New’.

Veröffentlichungsplan
Alben
The Lumineers / Cleopatra / 08.04.2016
All Saints/ Red Flag / 08.04.2016
PJ Harvey / The Hope Six Demolition Project / 15.04.2016
Mark Knopfler & Evelyn Glennie /Altamira (phys.) / 22.04.2016
Katy B / Honey / 29.04.2016
Zucchero / Black Cat / 29.04.2016
TINI / TINI (Martina Stoessel) / 29.04.2016
Walking On Cars / Everything This Way / 06.05.2016
The Shires / Brave / 20.05.2016
Eric Clapton / I Still Do / 20.05.2016
Ariana Grande / Dangerous Woman / 20.05.2016
Michael Kiwanuka / Love & Hate / 27.05.2016
Catfish And The Bottlemen / The Ride / 27.05.2016
Nick Jonas / Last Year Was Complicated / 10.06.16
Jake Bugg / On My One / 17.06.2016
Catalogue
Megadeth / Dystopia (Pictured Vinyl) 08.04.2016
Keren Ann / You’re Gonna Get Love (neues Studioalbum) / 15.04.2016
IAM / Arts Martiens & ...IAM / 15.04.2016
Benjamin Biolay / Palermo Hollywood (neues Studioalbum) / 22.04.2016
Sandy Denny / I've Always Kept A Unicorn / 22.04.2016
Siouxsie And The Banshees / Classic Album Selection Vol. 2 / 22.04.2016
UB 40 / Present Arms (LP) / 22.04.2016
UB 40 / Labour Of Love (LP) / 22.04.2016
Metallica / Kill ‘Em All (Deluxe Box Set) / 29.04.2016
Metallica / Ride The Lightning (Deluxe Box Set) / 29.04.2016
Rob Zombie / The Electric Warlock Acid Witch Satanic Orgy Celebration Dispenser (CD+LP) / 29.04.2016
Rick Wakeman / Journey To The Centre Of The Earth / 06.05.2016
Nat King Cole / At The Sands (LP) / 06.05.2016
Sonic Youth / A Thousand Leaves (LP) / 06.05.2016
Sonic Youth / Murray Street (LP) / 06.05.2016
Sonic Youth / NYC Ghosts & Flowers (LP) / 06.05.2016
Steve Earle / Guitar Town (LP) / 06.05.2016
Steve Earle / Exit 0 (LP) / 06.05.2016
Steve Earle / Copperhead Road (LP) / 06.05.2016
Steve Earle / The Hard Way (LP / Ltd. Edition) / 06.05.2016
Serge Gainsbourg / Gainsbourg London Paris 1963 – 1971 (2LP) / 13.05.2016
Steve Hackett / Please Don’t Touch (Dlx. Edt.)  / 27.05.2016
Steve Hackett / Spectral Mornings (Dlx. Edt.) / 27.05.2016
Steve Hackett / Defector (Dlx. Edt.) / 27.05.2016
Sandra / The Very Best Of / 27.05.2016
The Who / Volume 4: The Polydor Singles 1975-2015 / 03.06.2016
The Horrors / Strange House (LP + 7’’) / 03.06.2016
The Beach Boys / Pet Sounds (50th anniversary Edt.) / 10.06.2016
John Mellencamp / 1982 – 1989 The Vinyl Collection / 10.06.2016
Rufus Wainwright / Rufus Wainwright (2LP) / 10.06.2016         
Rufus Wainwright / Poses (2LP) / 10.06.2016
Grace Jones / Warm Leatherette / 17.06.2016







TV-Termine
Alessia Cara
10.04.2016 / 19:50 Uhr / KiKa / logo!

Elbow
10.04.2016 / 06:25 Uhr / EinsPlus / Best Of Southside Festival 2014
30.04.2016 / 14:15 Uhr / EinsPlus / Best Of Southside Festival 2014

Imagine Dragons
23.04.2016 / 06:30 Uhr / EinsPlus / Best Of Rock Am Ring 2013

James Bay
09.04.2016 / 17:15 Uhr / EinsPlus / SWR3 New Pop Festival 2015
23.04.2016 / 17:15 Uhr / EinsPlus / SWR3 New Pop Festival 2015

James Morrison
15.04.2016 / 18:30 Uhr / RBB / Zibb

Michael Kiwanuka
09.04.2016 / 16:30 Uhr / EinsPlus / SWR3 New Pop Festival 2012
23.04.2016 / 15:45 Uhr / EinsPlus / SWR3 New Pop Festival 2012

Sam Smith
08.04.2016 / 22:15 Uhr / EinsPlus / SWR3 New Pop Festival 2014

The Shires
27.05.2016 / 05:30 Uhr / ARD / Morgenmagazin
29.05.2015 / 11:00 Uhr / ZDF / Fernsehgarten

The Weeknd
07.04.2016 / 20:15 Uhr / ARD / Echo
07.04.2016 / 22:30 Uhr / Pro7 / red!
alle Medien-Termine im Überblick
alle Medien-Termine im Überblick
Tourtermine
5 Seconds of Summer

The 1975

Black Sabbath
Bryan Adams
The Common Linnets
David Garrett
Elton John
Eros Ramazzotti

Gregory Porter
Hollywood Undead
James Morrison

Jeremih

Justin Bieber

Lionel Richie

Mumford & Sons
Rod Stewart
Ronan Keating
Shawn Mendes
The Shires
Zucchero
© 2016 Universal Music

0 Kommentare:

Post a Comment

Pyramid Sun Sonnenstudio

CMNI Radio Show

Google+ Badge

Google+ Followers

Nashville Music City

Mietwagen Preisvergleich

Unsigned Only 2017

Tennessee Tourism

USA Songwriting Competition

The Independent Music Show

Coreopsis Publications LLC

Magazine Archive

Powered by Blogger.