Tuesday, March 15, 2016

CD: BERNADETTE - Not The Same Me


BERNADETTE / Not The Same Me

Label: Rachael Records, 21.08.2014
Genre: Country, Singer/Songwriter, Trad. Folk, Irish


01
Love With a Broken Heart
02
New York Harbour
03
I Know I Love You
04
Isle of Hope
05
Gypsy Boots
06
Life After Life
07
Same Broken Heart
08
Tramp On the Street
09
Nickles & Dimes
10
Sonny
11
In the Shadow of Your Wings
12
Rose of Allendale (feat. Maura O Connell)
13
Camden County Poor
14
You Can't Stop Love
15
Rock of Your Love
16
Dear Ireland

Bernadette wurde in Irland geboren und bereits im Elternhaus ständig mit Countrymusic und natürlich traditioneller irischer Musik konfrontiert. Mit 19 Jahren gründete sie ihre erste Band in England mit der sie Country- und Irische Musik spielte. 1994 ging sie nach Nashville. Sie arbeitete als Krankenpflegerin, gründete ihr eigenes Label und blieb musikalisch unabhängig. Vor uns liegt ihre dritte CD die sie mit Co-Produzent John Mock aufgenommen hat.

Mit dieser CD versuchte sie den Schmerz und Kummer über den plötzlichen Tod ihres langjährigen Lebenspartners Brian zu verarbeiten. Der Kummer hat sie verändert und wie sie im Titel sagt …… „ich bin nicht mehr die selbe“ ….. Doch Leben geht weiter, nach jedem Verlust, und man sieht irgendwann wieder ein Licht am Ende des Tunnels. Naturgemäß sind daher die Lieder alle etwas traurig aber wunderschön und gefühlvoll und mit sehr guten Texten. Auch musikalisch sehr gut umgesetzt, teils balladenmäßig, teils mit großem Orchester und auch bei den reinen Countrysongs sind die irischen Wurzeln nicht zu verleugnen. Dafür sorgt der vielfache Einsatz von Instrumenten wie Akkordeon, Flöten, Geigen, Gitarren, Mandoline usw.

Um nur einige Titel näher zu erwähnen: Track 2 und 4 sind Lieder über die Emigration vieler Iren nach den USA. In Track 6 wird es sehr persönlich und sie singt „glaube an ein Leben nach dem Leben“. Track 9 ist eine Kombination von einem Song von Dolly Parton mit einem irischen traditionellen Tanzstück. In Track 10 bleibt Sonny aus Liebe zur Mutter im Land und ist dann letztendlich im Alter einsam und allein. In Track 12, einem traditionellen Walzer, hört man Maura O’Connell im Background. Der letzte Titel schließlich ist eine Homage an ihre Heimat Irland.

Eine wunderschöne, sehr empfehlenswerte Scheibe!

Text: Elisabeth Kölbl für Country Music News International



Posted in:

0 Kommentare:

Post a Comment

Pyramid Sun Sonnenstudio

CMNI Radio Show

Google+ Badge

Google+ Followers

Nashville Music City

Mietwagen Preisvergleich

Unsigned Only 2017

Tennessee Tourism

USA Songwriting Competition

The Independent Music Show

Coreopsis Publications LLC

Magazine Archive

Powered by Blogger.