Wednesday, February 17, 2016

Musik News Deutschland 17. Februar 2016 Teil 2


Jack Garratt, Jack Garratt - Der BRIT Award-Gewinner veröffentlicht sein Debütalbum Phase + Deutschlandtour im Mai
Jack Garratt
Jack Garratt - Der BRIT Award-Gewinner veröffentlicht sein Debütalbum "Phase" + Deutschlandtour im Mai
Seit der Veröffentlichung seiner beiden EPs Remnants (2014) und Synesthesiac (2015) befindet sich der talentierte Brite auf Erfolgskurs. Jack Garratt konnte sich den BRITs Critic’s Choice Award und den BBC Introducing Artist of The Year Award sichern. Dann wurde Jack Garratt zum BBC Sound Of 2016-Gewinner ernannt. In den vergangenen Jahren haben u.a. Adele, Ellie Goulding und Sam Smith die renommierte Liste angeführt. Jetzt erscheint am 19. Februar sein Debütalbum „Phase“.

Alles an seinem Sound, und zwar sowohl während der Aufnahmen, als auch auf der Bühne, macht Jack Garratt im Alleingang. Mit dem Track „Weathered“ und der ersten Single „Breathe Life“ hat Jack die Karten bereits im Vorfeld vollkommen selbstbewusst auf den Tisch gelegt: Beides sind überdimensionale, unglaublich eingängige Tracks, denen man anmerkt, dass der 24-Jährige seinen Sound gefunden hat.

Im Mai kann man Jack Garratt wieder bei vier Konzerten in Deutschland live erleben. Wie gewohnt ist Jack Garratt dabei umringt von Gitarre, Drum Pad und Keyboard, und liefert eine beeindruckende One-Man-Show ab.

JACK GARRATT live
05.05.2016 Hamburg, Uebel & Gefährlich
07.05.2016 Berlin, Astra Kulturhaus
08.05.2016 München, Freiheiz
09.05.2016 Köln, Gloria

Hier gibt es den Song "Worry" (The Berlin Sessions) zu sehen

Hier gibt es das Video zu "Breathe Life" zu sehen

http://www.universal-music.de/jack-garratt/home

Gwen Stefani, Gwen Stefani dreht Videoclip Make Me Like You bei den Grammy Awards ++ Neues Album erscheint am 18. März
Gwen Stefani, Gwen Stefani dreht Videoclip Make Me Like You bei den Grammy Awards ++ Neues Album erscheint am 18. März
Gwen Stefani
Gwen Stefani dreht Videoclip "Make Me Like You" bei den Grammy Awards ++ Neues Album erscheint am 18. März
Das hat es noch nie gegeben! Bei der 58. Preisverleihung der Grammy Awards hat sich Gwen Stefani etwas ganz besonderes einfallen lassen: In einer Werbepause hat sie live auf der Bühne das Musikvideo zu ihrem neuen Song „Make Me Like You“ gedreht.

Für ihre neue Single „Make Me Like You“ filmte sie während einer 4-minütigen Werbepause mit zweifellos einzigartiger Kulisse den offiziellen Clip. In dem Live-Musikvideo springt sie von Kulisse zu Kulisse und beeindruckt mit Tanzeinlagen, Kostümwechsel und sogar einer Rollschuhfahrt das Publikum. Und was als Experiment gestartet ist, hat sich ausgezahlt. Gwen Stefani hat alle Erwartungen übertroffen. Sie selbst ist vom dem Clip ganz begeistert und twitterte „Can't believe we pulled this off.“ So wird die Vorfreude auf Gwens neues Album „This Is What The Truth Feels Like“ weiter gesteigert. Das Album erscheint am 18. März und kann ab sofort vorbestellt werden.

Das Video zu "Make Me Like You" gibt es hier zu sehen

http://www.universal-music.de/gwen-stefani/home

Shawn Mendes, Shawn Mendes präsentiert die Neuauflage Handwritten Revisited ++ Zwei Deutschland-Shows im April ++ Interview-Möglichkeit
Shawn Mendes
Shawn Mendes präsentiert die Neuauflage "Handwritten Revisited" ++ Zwei Deutschland-Shows im April ++ Interview-Möglichkeit
Der Kanadier mit portugiesischen Wurzeln und einem "Gesicht wie Clark Kent" (SZ) wurde von der Süddeutschen Zeitung schon als nächster Justin Bieber bezeichnet. Sein authentischer Gitarrenpop überzeugt Fans und Kritiker gleichermaßen: Die Single "Stitches" kletterte auf Platz #3 der deutschen Charts. Im Airplay platzierte sich "Stitches" hierzulande auf Platz #2. Inzwischen wurde der Hit mehrfach ausgezeichnet, u.a. gab es 3x Platin in den USA.

Shawn Mendes' Debütalbum "Handwritten" stieg direkt auf Platz #1 der Billboard-Charts ein. "Seine Songs schwanken zwischen Eingängigkeit und akustischer Ehrlichkeit", adelte ihn der Guardian, und attestiert Shawn gleichzeitig "erwachsene Leidenschaft". Das Forbes Magazine zählt ihn zu den "30 under 30" - eine Liste der vielversprechendsten Köpfe für 2016 und seine Welttour mit 38 Städten war innerhalb einer Woche ausverkauft.

Am Freitag veröffentlicht Shawn Mendes ein Repack seines Debütalbums. „Handwritten Revisited“ enthält zusätzlich zum Debütalbum fünf Live-Versionen und vier brandneue Tracks. Darauf ist auch der Song „I Know What You Did Last Summer“ mit Fifth-Harmony-Sängerin Camila Cabello vertreten. Auch die Hitsingle "Stitches" darf natürlich nicht fehlen. Digital wurde das Repack bereits im November veröffentlicht, nun folgt am 19. Februar "Handwritten Revisited" auf CD.

Das Video zu "Stitches" gibt es hier zu sehen

Im April kommt Shawn Mendes für zwei Konzerte nach Deutschland. Die Shows sind bereits ausverkauft.

++ Es besteht die Möglichkeit für Interviews. +++

SHAWN MENDES live
16.04.2016 Köln, E-Werk Köln (ausverkauft)
24.04.2016 Berlin, HUXLEY'S NEUE WELT (ausverkauft)

http://www.universal-music.de/shawn-mendes/home

The Lumineers, The Lumineers - Video zur neuen Single Ophelia + Neues Album Cleopatra am 08. April + Tourdaten
The Lumineers
The Lumineers - Video zur neuen Single "Ophelia" + Neues Album "Cleopatra" am 08. April + Tourdaten
Drei Jahre lang tourten The Lumineers nonstop durch die Welt, spielten die Songs ihres Debüts auf sechs Kontinenten und begeisterten mit Hits wie „Ho Hey“ und „Stubborn Love“. Selbst Hollywood eroberte die Band und steuerte zwei Songs zu den „Die Tribute von Panem“-Soundtracks bei. Das von Jennifer Lawrence gesungene Lied „Hanging Tree“ schaffte es in Deutschland sogar auf Platz #1 der Single-Charts und wurde in den USA mit Platin ausgezeichnet.

Am 08. April veröffentlichen The Lumineers ihr neues Album "Cleopatra". Als Vorgeschmack gibt es die neue Single „Ophelia“ und das dazugehörige Musikvideo. Allerdings hat sich die dreiköpfige Band einen sehr verregneten Tag für den Dreh zum Clip ausgesucht: Frontmann Wesley Schultz springt durch Pfützen und tanzt über die nassen Straßen und Bordsteine. Der Song - in Verbindung mit der ausgelassenen Performance des Sängers - macht Lust auf mehr und ist ein perfekter Vorgeschmack auf das zweite Studio-Album von The Lumineers.

Das Video zu "Ophelia" gibt es hier zu sehen

Im Mai kommt das Folk-Trio aus Denver im Rahmen einer Welttournee für drei Konzerte nach Deutschland und stellt in Köln, Hamburg und Berlin die Songs des neuen Longplayers vor.

THE LUMINEERS live
02.05.2016 Köln, E-Werk
04.05.2016 Hamburg, Grosse Freiheit 36
06.05.2016 Berlin, Admiralspalast

Weitere Infos und Neuigkeiten gibt es unter: http://www.universal-music.de/the-lumineers/home

Bibi Bourelly, Bibi Bourelly - Der Shootingstar aus Berlin schreibt Hits für Rihanna + präsentiert ihre Single Sally
Bibi Bourelly
Bibi Bourelly - Der Shootingstar aus Berlin schreibt Hits für Rihanna + präsentiert ihre Single "Sally"
Sie wurde von The FADER als „bad gal“ bezeichnet und bei Noisey als „one of the hottest songwriters around right now“ gefeiert: Nachdem Bibi Bourelly schon vor einigen Monaten als Songwriterin von Rihannas „Bitch Better Have My Money“ für Furore gesorgt hatte und nun auch beim neuen Album "ANTI" mitgewirkt hat, startet die 21-jährige Berlinerin jetzt auch in ihrer alten Heimat durch. In ihrem Sound treffen Attitude und Furchtlosigkeit auf eine überraschend reife Weltsicht und absolute Verletzlichkeit – eine unwahrscheinliche, ungefilterte, ungeschminkte und ungeschönte Mischung, die The FADER bereits absolut treffend als „brilliantly raw“ feierte.

Dabei sorgte Bourelly genau genommen schon im Frühjahr 2015 für Aufsehen: Etliche Medien (u.a. Süddeutsche, BILD, Der Spiegel, B.Z., ZEITmagazin, Forbes) wunderten sich, wie es dazu gekommen war, dass eine so junge, noch gänzlich unbekannte Schulabbrecherin aus der deutschen Hauptstadt einer internationalen Pop-Diva wie Rihanna einen iTunes-Top-5-Hit wie „Bitch Better Have My Money“ auf den Leib hatte schreiben können. Die oftmals verkürzt wiedergegebene Antwort darauf lautete: Mit 16 in den USA gelandet, weil einfach mal „grottenschlecht in der Schule“ (ZEITmagazin), ließ Bourelly nach dem US-High-School-Abschluss irgendwann im Studio einfach ihrer schlechten Laune freien Lauf – und das Resultat, aufgenommen in nur drei Stunden, war nun mal genau dieser Song. Ihr erster großer Hit. Für RiRi.

Mit dem Track "Sally" präsentiert Bibi Bourelly einen ersten Vorgeschmack. Die Single ist ab Freitag erhältlich und lässt erahnen, wohin Bibi Bourellys Reise geht: Steil nach oben. Ihre Kollegen schwören bereits auf ihr Talent: Nachdem sich die Berlinerin mit haitischen und marokkanischen Wurzeln bei Instagram in den vergangenen Monaten auch mit Kanye West, der sie überhaupt erst mit Rihanna zusammengebracht hatte, und Pharrell gezeigt hatte, war Bourelly zuletzt z.B. auch als Gast auf Lil Waynes aktuellem „FWA“-Album zu hören („Without You“) und trat im US-Fernsehen auf, als sie bei Jimmy Kimmel zusammen mit HipHop-Legende Nas und Usher dessen „Chains“-Single präsentierte. Ein mehr als vielversprechender Auftakt!

Den Auftritt bei Jimmy Kimmel gibt es hier zu sehen

Bibi Bourelly bei Instagram folgen

PJ Harvey, PJ Harvey mit neuem Clip zum Track The Wheel aus dem kommenden Album The Hope Six Demolition Project
PJ Harvey, PJ Harvey mit neuem Clip zum Track The Wheel aus dem kommenden Album The Hope Six Demolition Project
PJ Harvey
PJ Harvey mit neuem Clip zum Track "The Wheel" aus dem kommenden Album "The Hope Six Demolition Project"
Von einer vierjährigen Reise, die sie unter anderem in den Kosovo, nach Afghanistan und Washington D.C. führte, ließ sich PJ Harvey für ihr neuntes Album „The Hope Six Demolition Project“ inspirieren, das am 15. April veröffentlicht wird. „Wenn ich einen Song schreibe, stelle ich mir die gesamte Szenerie vor. Ich sehe die Farben, kann die Zeit bestimmen, spüre die Stimmung, beobachte die Veränderungen des Lichts und die Bewegung der Schatten – alles in nur einem Bild. Gesammelte Informationen aus sekundären Quellen schienen mir zu abwegig für das, worüber ich schreiben wollte. Ich wollte den Geruch der Luft, das Gefühl des Bodens und die Menschen der Nationen kennenlernen, die mich faszinieren", beschreibt PJ Harvey ihren kreativen Prozess.

Letztes Jahr im Oktober erschien bereits das Fotobuch „The Hollow Of The Hand“, das PJ Harvey gemeinsam mit dem befreundeten Fotografen und Videoproduzenten Seamus Murphy veröffentlicht hat. Von Harvey stammen die in Songtext-Form enthaltenen Gedichte in dem Buch. Das letzte Woche veröffentlichte Video zu „The Wheel“ enthält ebenfalls verschiedene Videosequenzen der Reise und ist durch die Bilder von Flüchtlingsströmen aus diesen Regionen, aktueller denn je.

Das Video zu "The Wheel" gibt es hier zu sehen

Anfang 2015 nahm die Musikerin das Album im Somerset House in London auf. Der Longplayer wird als Vinyl, CD und Digital Download veröffentlicht. Im Sommer tourt PJ Harvey dann zusammen mit einer neunköpfigen Band durch Europa und spielt am 20. Juni 2016 eine einzige Deutschland-Show in der Zitadelle Spandau in Berlin.

PJ HARVEY live
20.06.2016 Berlin, Zitadelle Spandau

http://www.universal-music.de/pj-harvey/home

Hozier, Hozier und Saoirse Ronan setzen mit Cherry Wine-Clip gemeinsames Zeichen im Kampf gegen häusliche Gewalt
Hozier
Hozier und Saoirse Ronan setzen mit "Cherry Wine"-Clip gemeinsames Zeichen im Kampf gegen häusliche Gewalt
Mit seiner neuen Single „Cherry Wine“ und dem dazugehörigen Video setzt der gefeierte Singer/Songwriter Hozier ein unmissverständliches Zeichen im Kampf gegen häusliche Gewalt: Nicht nur der Videoclip soll mehr Aufmerksamkeit auf dieses Thema lenken, denn Hozier, Columbia Records, Island Records und Sony/ATV Music Publishing werden ihre Einnahmen aus den Downloads dieser besonderen Single an Stiftungen spenden, die sich im jeweiligen Absatzland gegen häusliche Gewalt engagieren. Es handelt sich dabei um Organisationen, die Opfer von Misshandlungen und häuslicher Gewalt sowie Hinterbliebene aktiv unterstützen und darüber hinaus auch in den Bereichen Interessenvertretung und Aufklärung tätig sind. In Deutschland kommen die Einnahmen dem WEISSEN RING e.V. zu Gute.

Die Hauptrolle im Video zu „Cherry Wine“ übernimmt die zweifach Oscar-nominierte Schauspielerin Saoirse Ronan: Die gefeierte „Brooklyn“-Hauptdarstellerin spielt eine junge Frau, die unter körperlicher Gewalt in ihrer Beziehung leidet. In einer weiteren Rolle ist der irische Serien-Star Moe Dunford („Game of Thrones“, „Vikings“) zu sehen, während die irische Emmy-Gewinnerin Dearbhla Walsh Regie führte.

Das Video zu "Cherry Wine" gibt es hier zu sehen

Über seine kommende Charity-Single und die dazugehörige Kampagne sagte Hozier: „Häusliche Gewalt ist in unserer Gesellschaft seit langer Zeit ein massives Problem, die Zahlen sind einfach schockierend. Und die Folgen sind dramatisch: Ganze Familien gehen daran kaputt, die Gemeinschaft leidet darunter und das zum Teil über Generationen. Mit dem Song ‘Cherry Wine’ wollte ich zeigen, wie schwierig es ist, mit häuslicher Gewalt umzugehen und welche Dynamik eine derartige Beziehung auszeichnet. Ich fühle mich wirklich geehrt, dass Saoirse Ronan, Dearbhla Walsh und Moe Dunford mich dabei unterstützen, die Aufmerksamkeit auf dieses Thema zu lenken."
Hier erklärt Hozier die Kampagne

Deutschland - Weisser Ring e.V. - www.weisser-ring.de/internet/

http://www.universal-music.de/hozier/home

Star Wars: Headspace ++ So klingt die Macht auf dem Dancefloor: Rick Rubin widmet der Film-Saga eine Compilation
Star Wars: Headspace ++ So klingt die Macht auf dem Dancefloor: Rick Rubin widmet der Film-Saga eine Compilation
Am 19. Februar erscheint mit „Star Wars Headspace“ ein brandneues Compilation-Album zur legendären Weltraum-Saga. Das von Producer-Ikone Rick Rubin produzierte Album vereint insgesamt 15 Tracks von den größten Electro/Dance-Protagonisten unserer Zeit.

Die 15 Tracks basieren auf einem Konzept, das nicht nur eingeschworenen Star Wars-Fans gefallen dürfte: Die beteiligten Producer hatten Zugriff zu sämtlichen Tonspuren und Samples aus dem gesamten Filmuniversum und konnten damit anstellen, was sie wollten. Indem sie ihre jeweiligen Trademark-Styles auf Sounds und Schnipsel aus den Blockbustern treffen lassen, ist ein vollkommen einzigartiges Soundtrack-Album entstanden, das ganz klar auf die Tanzfläche abzielt.

So klingt die Macht auf dem Dancefloor: Das Album „Star Wars Headspace“ mit exklusiven Tracks von Baauer, Rick Rubin, Flying Lotus, Rustie, Kaskade, Röyksopp, Bonobo, GTA, TroyBoi, Shag Kava (Rick Rubin Re-Work feat. A-Track), Claude VonStroke, ATTLAS, Shlohmo, Galantis und Breakbot erscheint digital am 19. Februar, gefolgt vom physischen Release am 18. März 2016.

Wolfmother, Wolfmother mit neuem Album Victorious am 19. Februar
Wolfmother
Wolfmother mit neuem Album "Victorious" am 19. Februar
Die Grammy-Gewinner Wolfmother haben die Veröffentlichung ihres sehnsüchtig erwarteten, neuen Albums Victorious am 19. Februar 2016 angekündigt. Fans der Rockband bekamen weltweit einen Vorgeschmack auf das Album, als die Band vorab die Tracks „Victorious“ und “City Lights“ präsentierte. Beide Songs sind jetzt auf Spotify verfügbar.

Das langersehnte Album Victorious ist der Nachfolger von Cosmic Egg (2009) und New Crown (2014) und es zeigt eindrucksvoll die Bandbreite und die Tiefe der Musik des Songwriters, Sängers und Gitarristen Andrew Stockdale. Aufgenommen wurde das Album in den Henson Studios in Los Angeles, produziert vom zweifachen Grammy-Gewinner Brendan O’Brien (Pearl Jam, AC/DC, Chris Cornell, Bruce Springsteen). Das Ergebnis ist spannend, originell, kompromisslos und enthält einige der besten Songs ihrer gesamten Bandgeschichte. Stockdale begann vergangenen Januar in seinem Studio in Byron Bay, New South Wales mit der Arbeit an dem Album. Er komponierte auf den einzelnen Instrumenten und verfolgte dabei dieselbe kreative Strategie wie schon auf ihrem Debüt zehn Jahre zuvor. “Am Anfang unserer Karriere spielte ich Gitarre, Bass und Drums ein. Die Ideen präsentierte ich dann der Band und wir arbeiteten gemeinsam die Arrangements aus”, erklärt er. “Ich dachte, es wäre cool, wieder wie damals die ersten Demos selbst aufzunehmen und alle Instrumente dafür allein zu spielen. Dadurch kann der Sound insgesamt runder und schlüssiger werden.” Neben dem Gesang spielte Stockdale Gitarre und Bass und holte als Drummer Josh Freese (Nine Inch Nails, Bruce Springsteen, A Perfect Circle) und Joey Waronker (Air, Beck, REM) ins Boot.

“Wir wollten zurück zu diesem großen Sound”, sagt Stockdale, “mit einer guten Balance zwischen einer Garage-artigen Energie und einer satten Produktion. Das Album ist wild, energiegeladen und genau richtig für große Festivalbühnen”, findet er. Mit Frontmann Stockdale haben Wolfmother sich eine weltweite Fanbase aufgebaut, in ausverkauften Hallen rund um den Globus gespielt, bei prominent besetzten Festivals wie Coachella, Lollapalooza, Bonnaroo, Isle of Wight, Rock am Ring und Reading und Leeds allen die Show gestohlen und die Bühne mit Rocklegenden wie Aerosmith und AC/DC geteilt. Led Zeppelin luden sie persönlich zu ihrer Einführung in die UK Music Hall of Fame ein.

Zehn Jahre nach ihrem ersten Aufschlag kehren Wolfmother mit dem bisher besten Album ihrer Karriere zurück. Punkt!

WOLFMOTHER Victorious Tour / FKP Scorpio
22.04.    Köln - Palladium
23.04.    Wiesbaden - Schlachthof
01.05.    Hamburg - Große Freiheit
02.05.    Berlin - Columbiahalle
10.05.    München - Kesselhaus

WOLFMOTHER WILL BE VICTORIOUS!

Hilltop Hoods, Hilltop Hoods mit Orchester im Studio: Neues Album Drinking From The Sun, Walking Under Stars Restrung erscheint am Freitag
Hilltop Hoods
Hilltop Hoods mit Orchester im Studio: Neues Album "Drinking From The Sun, Walking Under Stars Restrung" erscheint am Freitag
Australiens Hip-Hop-Act #1 zieht mal wieder neue Saiten auf: Hilltop Hoods stehen mit einem einzigartigen Albumprojekt in den Startlöchern. Am 19. Februar erscheint ihr neues Album „Drinking From The Sun, Walking Under Stars Restrung“. Hierfür haben sie sämtliche Highlights ihrer letzten zwei Longplayer mit hochkarätiger Orchester- und Chor-Unterstützung neu aufgenommen. Zu den weiteren Gästen zählen u.a. SIA, die am Titel "I Love You" mit den Hilltop Hoods gearbeitet hat.

Obwohl rund zwei Jahre zwischen ihren Veröffentlichungen liegen, bilden die zuletzt erschienenen Alben „Walking Under Stars“ und „Drinking From The Sun“ für die drei Australier eine Einheit, was auf dem jetzt erscheinenden Orchester-Album erst richtig zur Geltung kommt: Indem sie die Highlights beider Alben ausgewählt, neu aufbereitet, umgeschrieben und mit der Unterstützung des 32-köpfigen Adelaide Symphony Orchestra sowie des 20-köpfigen Adelaide Chamber Singers Choir neu aufgenommen haben, liefern Hilltop Hoods ihr bis dato eindrucksvollstes Werk ab.

Für die epischen Orchesterarrangements zeigte sich der Komponist Jamie Messenger verantwortlich, während Hilltop Hoods auch den neuseeländischen Dirigenten Hamish McKeich an ihre Seite holten. In ihrer Heimat hatten beide Originalalben Platz #1 der Albumcharts belegt und binnen kürzester Zeit Platinstatus erreicht.

http://www.universal-music.de/hilltop-hoods/home

Sway Clarke, Sway Clarke präsentiert QUIET. IT'S MY 90'S MIXTAPE
Sway Clarke
Sway Clarke präsentiert "QUIET. IT'S MY 90'S MIXTAPE"
2012 fasste Sway Clarke den Entschluss, seine Zelte in Toronto abzubrechen, um nach Berlin zu ziehen. Inzwischen ist er in der deutschen Hauptstadt dermaßen fest verwurzelt, dass er sogar von seiner spirituellen Heimat spricht. Als Featuring Artist und Songwriter bei Tinie Tempahs Song „Tears Run Dry“ machte der Kanadier zum ersten Mal auf sich aufmerksam. Im November 2013 präsentierte er seine erste eigene Single „I Don’t Need Much“ und sorgte damit bereits für Furore, da seine Texte sehr ausgeklügelt und oftmals zweideutig sind. Am Freitag erscheint sein neues Mixtape.

Das Mixtape „Quiet. It’s my 90’s Mixtape“ beinhaltet ausschließlich Sways Lieblingssongs aus den Neunzigern. Im Sway-Style gibt es jetzt „My Hero“ von den Foo Fighters, „Sabotage“ von den Beastie Boys, „Girls & Boys“ von Blur und „Champagne Supernova“ von Oasis zu hören. Zu weiteren Neunzigerklassikern zählen Songs von Pearl Jam, Nirvana, Travis und NAS.

Nachdem der Neu-Berliner im Herbst 2014 bereits durch einige Städte in Deutschland tourte, folgte im Januar seine zweite Deutschlandtournee, jedoch in einem ganz speziellen Rahmen: Sway Clarke präsentierte sein neues Material in kleinen, intimen Shows – fast schon im „Open Mic“ Stil und damit begeisterte sein Publikum mit jedem Takt.

http://www.universal-music.de/sway-clarke-ii/home

Veröffentlichungsplan
Alben
Jack Garratt / Phase / 19.02.2016
Various Artists / Star Wars: Headspace / 19.02.2016
Sway Clarke / Quiet. It's My 90's MixTape / 19.02.2016
Shawn Mendes / Handwritten Revisited (CD) / 19.02.2016
Hilltop Hoods / Drinking From The Sun, Walking Under Stars Restrung / 19.02.2016
The 1975 /  I like it when you sleep, for you are so beautiful yet so unaware of it / 26.02.2016
Halsey / Badlands / 04.03.2016
Alessia Cara / Know-It-All / 11.03.2016
Brian Fallon / Painkillers / 11.03.2016
Pete Yorn / ArrangingTime / 11.03.2016
Gwen Stefani / This Is What The Truth Feels Like / 18.03.2016
Walking On Cars / Everything This Way / 01.04.2016
The Lumineers / Cleopatra / 08.04.2016
PJ Harvey / The Hope Six Demolition Project / 15.04.2016
Katy B / Honey / 29.04.2016
Singles
Bibi Bourelly / Sally / 19.02.2016
Mike Posner / I Took A Pill In Ibiza / 26.02.2016

Catalogue
Wolfmother / Victorious (neues Studioalbum) / 19.02.2016
OST / Various Artists / Whiplash (LP) / 19.02.2016
OST / Various Artists / Eddie the Eagle – Alles ist möglich / 19.02.2016
The Dunwells / Light Up The Sky / 26.02.2016
Burt Bacharach / A Life In Song (DVD & Blu-ray)  / 26.02.2016
Serge Gainsbourg / Gainsbourg London Paris 1963 – 1971 / 26.02.2016
The Record Company / Give It Back To You (LP) / 04.03.2016
Thomas Rhett / Tangled Up / 11.03.2016
Alex Harvey / The Last Of The Teenage Idols / 18.03.2016
OST / Elliot Smith / Heaven Adores You (LP) / 18.03.2016
OST / Various Artists / Eddie the Eagle / 18.03.2016
Various Artists / Motortown Revue Live in Paris / 25.03.2016
Rick Wakeman / Journey To The Centre Of The Earth / 08.04.2016
Keren Ann / You’re Gonna Get Love (neues Studioalbum) / 15.04.2016
Benjamin Biolay / Palermo Hollywood (neues Studioalbum) / 22.04.2016
Rob Zombie / The Electric Warlock Acid Witch Satanic Orgy Celebration Dispenser / 29.04.2016
MPN
Singles
Kendrick Lamar / Alright / Bemust. 08.02.2016
Sway Clarke / Girls and Boys / Bemust. 12.02.2016
Underworld / I Exhale (DJ Koze RMX) / Bemust. 08.02.2016
Alessia Cara / Wild Things / Bemust. 12.02.2016
Nathaniel Rateliff & The Night Sweats / I Need Never Get Old / Bemust.12.02.
Hozier / Cherry Wine / Bemust. 12.02.2016
Ben Harper / Call It What It Is / Bemust. 12.02.2016
Jack Garratt / Worry / Bemust. 19.02.2016
Alben
Lion Babe / Begin / Bemust. 09.02.2016
Jack Garratt / Phase / Bemust. 15.02.2016
Shawn Mendes / Handwritten Revisited / Bemust. 15.02.2016
Ronan Keating / IV / Bemust. 12.02.2016
Ronan Keating / Track by Track / Bemust. 12.02.2016
Jack Garratt / IV / Bemust. 15.02.2016

TV-Termine
Alessia Cara
11.03.2016 / 05:30 Uhr / ARD / Morgenmagazin
16.03.2016 / 16:00 Uhr / KiKa / KiKa live (Wdhl.)

EODM
19.02.2016 / 19:20 Uhr / 3Sat / Kulturzeit

Hozier
19.02.2016 / 20:00 Uhr / RTL2 / RTL2 News

Jack Garratt
19.02.2016 / 05:30 Uhr / ZDF / Morgenmagazin
19.02.2016 / 09:05 Uhr / ZDF / Volle Kanne
22.02.2016 / 22:10 Uhr / Pro7 / Circus HalliGalli

James Morrison
24.02.2016 / 00:20 Uhr / MDR / Rockpalast: Reeperbahn Festival

Louane
08.03.2016 / 16:00 Uhr / KiKa / KiKa live (Wdhl.)

Of Monsters and Men
27.02.2016 / 16:30 Uhr / EinsPlus / New Pop Festival 2012

The Common Linnets (im Duett mit The BossHoss)
25.02.2016 / 20:15 / ARD / Unser Lied für Stockholm (ESC Vorentscheid)

Yelawolf
27.02.2016 / 14:15 Uhr / EinsPlus / Lieblingskonzert: Openair Frauenfeld 2012 mit Yelawolf
alle Medien-Termine im Überblick
alle Medien-Termine im Überblick
Tourtermine
The 1975
Black Sabbath
Bryan Adams
Chris Stapleton

David Garrett

Disclosure
Ellie Goulding
Elton John
Eros Ramazzotti

Frances

Gregory Porter
Hollywood Undead
Hozier
Imagine Dragons

James Bay

James Morrison

Jeremih

Jessie J

Kensington

The Libertines

Massive Attack
Of Monsters And Men
Mumford & Sons
Rod Stewart
Shawn Mendes
Seinabo Sey
X Ambassadors

Zucchero
© 2016 Universal Music

0 Kommentare:

Post a Comment

Pyramid Sun Sonnenstudio

CMNI Radio Show

Google+ Badge

Google+ Followers

Nashville Music City

Mietwagen Preisvergleich

Unsigned Only 2017

Tennessee Tourism

USA Songwriting Competition

The Independent Music Show

Coreopsis Publications LLC

Magazine Archive

Powered by Blogger.