Monday, March 23, 2015

CD: Mike O’Donoghue – Gone America


Mike O’Donoghue – Gone America
Label: Amazing Records, erschienen 2014-11-30
Verlag: Choo-Choo Seven
Best. Nr. AE 55326
www.merritt-media-group.com


  1. Black 47
  2. Eirè Goodbye
  3. Tale Of A Tar
  4. Gone America
  5. Harbour Of Broken Dreams
  6. Have A Drink On Me
  7. Dancing On Wheels
  8. New Horizon
  9. Homesick
  10. My Girl
  11. Eirè Goodbye – Reprise
  12. Carrickfergus (trad.)
  13. Annie’s Song (John Denver)

Diese CD erzählt die Geschichte eines jungen Mannes und seinem Mädchen und den Folgen der Kartoffelpest 1845 bis 1849 welcher eine Million Iren zum Opfer fielen. Auf der Flucht vor Hunger, Tod und Krankheit fährt der junge Mann nach Amerika (Track 1-4) und hofft dort auf ein besseres Leben. Doch die Realität holt ihn ein, auch dort nur Hunger, keine Arbeit, Kriminalität (Track 5 und 6). Doch endlich findet er einen Weg, kann sich emporarbeiten, sesshaft werden (Track 7-9) und schreibt voll Sehnsucht seinem Mädchen (Track 10). Jedoch – zu spät (Track 11). Auf die Verzweiflung und Enttäuschung folgt letztendlich neues Glück (Track 13).

Außer Nr. 12 (traditionell) und Nr. 13 (John Denver) wurden alle Titel von Mike O’Donoghue geschrieben, bei Nr. 2, 3, 8, 10 und 11 wirkte Katja Clajus mit und bei Nr. 7 Allan Frank. Gitarre, Baß und Gesang von Mike O’Donoghue, weiters dabei: Ron Gardner (Percussion, Bodhran, Flute, Banjo, Fiddle, Drums, Harp, Piano), Jochen Steis (Akkordeon), Bill Knopf (Banjo), und eine weibliche sehr schöne Stimme ist ebenfalls an Bord: Sue Blind.

Mike lebt derzeit in Norddeutschland. Er ist bereits seit dem 11. Lebensjahr musikalisch tätig. Nach Gitarre- und Gesangsunterricht gründete er 1980 die überregional erfolgreiche Irish Folk Band >O’Donoghue’s Inn< und lebt seit 1990 ausschließlich für die Musik. Gerne arbeitet er mit namhaften Künstlern wie Mark Merritt, Roland Brauer und Ron Gardner zusammen.

3 Jahre hat Mike an diesem Werk gearbeitet und ich kann nur sagen, es hat sich gelohnt. Warum allerdings der letzte Titel (Annie’s Song) als Live-Mitschnitt mit Publikum aufgenommen wurde verstehe ich nicht wirklich. Ich finde, das stört. Aber trotzdem: Hinsetzen - Kopfhörer rauf - Augen schließen und für den Track 11 ein Taschentuch vorbereiten. Ich habe geweint. Eine wunderbare Scheibe.

Text: Elisabeth Kölbl für Country Music News International



Posted in:

0 Kommentare:

Post a Comment

Pyramid Sun Sonnenstudio

CMNI Radio Show

Google+ Badge

Google+ Followers

Nashville Music City

Mietwagen Preisvergleich

Unsigned Only 2017

Tennessee Tourism

USA Songwriting Competition

The Independent Music Show

Coreopsis Publications LLC

Magazine Archive

Powered by Blogger.