Monday, December 1, 2014

Internationaler Country Music Award 14. – 16.11.2014 in der Pullman City

Internationaler Country Music Award
14. – 16.11.2014 in der Pullman City

Spontan beschlossen Franz und ich, am Donnerstag, 13.11. nach Eging/See in die Pullman City zu fahren. Wie immer haben wir gute Freunde am Campingplatz und in der Halle getroffen, aus Tirol, Niederösterreich, Oberösterreich, Wien, auch Brigitte Heybey (ACMF-Präsidentin), beehrte die Veranstaltung am Samstag.

Drei volle Tage hörten wir nun Countrymusic in allen Facetten, Solisten, Duos, Trios und 4-8köpfige Bands, alles war vertreten in 35 Gruppierungen, das waren über 130 Musiker! Auch international war es besetzt, Künstler aus Deutschland, Österreich, Italien, Ungarn, Tschechien, Slowakei, Amerika und Schweiz. Es wäre zu viel verlangt, nun auf alle einzeln einzugehen, ich möchte mich daher nur auf die Sieger beschränken:
Solo: 1. Juke West
2. Jeffrey Backus
3. Mooses
Duo: 1. Soulfire
2. Backus & Cole
3. Unplucked
Trio: 1. Jolly Price
2. Zack Dust
3. CHAN
New Country: 1. Real American Country Revival (CZ)
2. Loose Moose Band
3. Pete Stone Band (GB/D)
Country Rock: 1. Old Johnny's Crew
2. Riffmen 'n' Groove
3.
Linda Lou (Italien)
Traditional: 1. Willie Jones Band (USA/SK)
2. Poa Pratensis (Ungarn)
3.
Hee Haw Pickin' Band
Newcomer: 1. Soulfire
2. Old Johnny's Crew
Best Songs: 1. Soulfire
Des weiteren wurden in dieser Kategorie extra erwähnt: Poa Pratensis (Ungarn) mit einem Instrumental sowie Jolly Price und Juke West.
Es gab überraschend viele Song-Einreichungen aber nur einen Pokal für den 1. Platz
Ich kann nicht zu jeder einzelnen Band/Künstler Stellung nehmen, aber zu einigen Teilnehmern möchte ich doch etwas erwähnen: Österreich war mit drei Bands vertreten: 1) Schlog Saitn, ein wenig schräg. 2) Railroad Company, sauber, brav und musikalisch sehr gut. 3) Still Country, kamen leider nicht gut an, alles zu schnell und gleichförmig gespielt. Schade.
Die Musik der Band „Slide and Ride“ würde ich unter Hardrock einordnen, war also eigentlich fehl am Platz, was aber nichts mit der Qualität zu tun hatte. Die Prager Band „Real American Country Revival“ hatte anfangs an der Fiddle ein technisches Problem, ließ sich dadurch jedoch nicht im geringsten aus der Fassung bringen und spielte cool ihren Part bis zur Behebung des Schadens weiter. Gute Nerven! Die beiden italienischen Bands „The Dusty Saddle Boys“ und „Linda Lou“ bestachen durch Temperament auf der Bühne wie das wohl nur Südländer können. Und Willie Jones sieht nicht nur aus wie ein Weihnachtsmann – er IST der singende Weihnachtsmann der Pullman City.
Leider waren einige der Gewinner nicht mehr da zur persönlichen Übernahme ihrer Auszeichnung. Umso größer wird dann wahrscheinlich die Freude und Überraschung sein, wenn „der Postbote zweimal klingelt“. Anschließend wurde noch lange nachgefeiert im Saloon mit einer tollen Jam-Session.
Alle Teilnehmer gaben ihr bestes, auch wenn nicht jeder Geschmack getroffen werden konnte. Doch so soll es sein. Herzlichen Glückwunsch den Siegern!
Text: Eliza und Franz, Wien für Country Music News International
Posted in:

0 Kommentare:

Post a Comment

Pyramid Sun Sonnenstudio

CMNI Radio Show

Google+ Badge

Google+ Followers

Nashville Music City

Mietwagen Preisvergleich

Unsigned Only 2017

Tennessee Tourism

USA Songwriting Competition

The Independent Music Show

Coreopsis Publications LLC

Magazine Archive

Powered by Blogger.