Saturday, June 4, 2011

Bobby Lord – Everybody's Rockin' But Me

Bobby Lord – Everybody's Rockin' But Me


BCD 16524 AH

1. So Doggone Lonesome 2. No More, No More, No More 3. Hawk-Eye 4. I Can't Do Without You Anymore 5. Beautiful Baby 6. Run, Honey Run 7. You Robber You 8. Everybody's Rockin' But Me 9. Pie Peachie Pie Pie 10. The Fire Of Love (1) 11. Ain't Cha Ever Gonna? 12. Sittin' Home Prayin' For Rain 13. What A Thrill 14. Swamp Fox 15. Too Many Miles (Down The Road) 16. I'd Rather Be Blue 17. Why Should I Cry 18. High Voltage 19. Just Wonderful 20. Am I A Fool 21. I Know It Was You 22. Party Pooper 23. Sack 24. The Fire Of Love (2)

11-CD DigiPac (4-seitig) mit 36-seitigem Booklet, 24 Titel, Spieldauer 57:48. -- Ein vergessener Star wird endlich gewürdigt! Bobby Lord landete nur wenige Hits, war aber ein Star des Ozark Jubilee und bei WSM, dem Opry-Sender in Nashville. Sein 'No More! No More! No More!' ist ein früher Psychobilly-Klassiker! Mit vielen seltenen Fotos und unveröffentlichten Aufnahmen! -- Die erste CD mit Bobby Lords klassischen Aufnahmen war lange überfällig! Jetzt hat Bear Family seine besten exemplarischen Rockabilly-Nummern sowie Country- und Popeinspielungen für Columbia von 1954 bis 1960 zusammengestellt. Diese Kopplung enthält ferner drei zuvor unveröffentlichte Songs von 1956 bzw. 1960 und dazu die komplette Session vom Januar 1956, in der er 'Beautiful Baby' und seine explosive Version von Johnny Cashs Hit 'So Doggone Lonesome' spielte. Das war zwei Tage, nachdem Elvis 'Heartbreak Hotel' aufgenommen hatte - darum blieben Presleys Bassist und Schlagzeuger gleich für Lords Session im Studio. Zu den Songs gehört auch die Originalfassung von 'Boudleaux Bryants Hawk-Eye', das später ein Hit für Frankie Laine wurde. In der superben Begleitband stehen Chet Atkins, Hank Garland, Harold Bradley, Grady Martin und zwei von Hank Williams' Drifting Cowboys. -- In den Siebzigerjahren fuhr Lord seine Musikaktivitäten herunter, er arbeitete in Florida als Bauunternehmer und Geschäftsmann. Von 1983 bis 1989 war er beim Nashville Network Gastgeber der Show 'Country Sportsman' (späterer Titel: 'Celebrity Outdoors'). Bobby Lords Tod 2008 im Alter von 74 Jahren beendete die Karriere eines Musikers, TV-Stars und Geschäftsmannes.

Christian Lamitschka ( Ch.Lamitschka@t-online.de )
www.MySpace.com/ChristianLamitschka

Posted in:

0 Kommentare:

Post a Comment

Translate News, Interviews and CD Reviews

Google+ Badge

Google+ Followers

Magazine Archive

Powered by Blogger.